TITLE_ARTICLE

TITLE_ARTICLE



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  Magazin

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Gesangsübungen: Einleitung

Autor: Joachim Duske

In nächster Zeit werden wir hier einige Gesangsübrungen veröffentlichen, für welche dieser Einleitungstext gut zu lesen ist.



Die folgenden Übungen und Darstellungen erheben keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit. Ich habe mich bemüht, einen Querschnitt der Übungsmöglichkeiten vorzustellen.
Die Übungen sollen Appetit machen, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Literatur hierzu gibt es in Hülle und Fülle.
Die Übungen sind ausgiebig in der Praxis erprobt. Als Stimmbildner im Chor und als Gesanglehrer nutze ich sie immer wieder, verändere sie und entwickle sie weiter.

Singen lernen bzw. Gesangsunterricht haben ist eine höchst sensible Angelegenheit. So wie jeder Mensch ein Individuum, ein Unikat, ist, so hat auch jede Stimme einen eigenen Charakter.
Übungen müssen diesem individuellen Charakter Rechnung tragen. So gestaltet sich die sängerische Ausbildung bei Jedem anders. Je nach Leistungsstand werden die Übungen einer jeden einzelnen Stimme angepasst, modifiziert und erweitert.
Das bedeutet z.B., dass bestimmte Übungen einer Stimme förderlich sind, einer anderen Stimme jedoch nicht.
Das herauszufinden, ist Aufgabe eines Stimmbildners bzw. Gesanglehrers.
Falsche Übungen oder Übungen, die gemacht werden, obwohl die Stimme zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in der Lage ist, sie richtig auszuführen, können grossen Schaden anrichten.

Gesangsunterricht zu haben bedeutet, dass der Schüler lernt, seine Stimme zu gebrauchen. Dazu muss er sie zuvor kennenlernen bzw. entdecken, ihre momentane Leistungsfähigkeit und die Möglichkeiten ihrer Weiterentwicklung.
Die Stimme soll sich aus „sich selbst heraus“ entwickeln, mit der ihr eigenen Klangfarbe (Timbre), ihrem eigenen Charakter.
Dabei hilft in entscheidendem Masse ein Gesanglehrer. Er ist in der Lage, Fehler zu entdecken und zu korrigieren, die Stimme „aufzubauen“, zur Reife zu führen.

Ein Sänger, der seine Stimme und die damit verbundenen Möglichkeiten noch nicht kennt, wird mit den folgenden Übungen ohne Anleitung eines Stimmbildners wenig oder keinen Erfolg haben, da das Feedback eines Zweiten, die Bestätigung oder die Korrektur der Ausführung, fehlt.

Ich hoffe, ich habe jetzt niemandem den Mut genommen.

Das Gegenteil soll der Fall sein, denn das Singen, das richtige Singen, gehört zu den schönsten menschlichen Äusserungen überhaupt. Es kann unglaublich befreiend wirken, für sich selbst und für andere.

Ich bitte herzlich darum, diese „Vorrede“ zu beachten und richtig einzuordnen.
Erst die dort formulierten Gedanken geben mir das Recht als Gesangspädagoge, der sich seiner Verantwortung der Sache gegenüber bewusst ist, schriftlich formulierte Übungen ins Netz zu stellen.

Vielen Dank.




BBcode für diesen Artikel:


HTML-Code mit Link zu diesen Artikel:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Delicious     


 

Gitarre lernen
cron




Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group