Behringer XENYX XL2400 - Thema anzeigen

Behringer XENYX XL2400 - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Behringer XENYX XL2400
BeitragVerfasst: 29.09.2010 12:22 
Offline
Anfänger

Registriert: 18.09.2009 08:16
Beiträge: 30
Hi,

wir sind eine Coverband, die zum einen viel Live unterwegs ist, zukünftig aber auch Demo-Aufnahmen produzieren möchte. Nun haben wir dafür bisslang immer das Phonic Helix Board 24 MK2 Firewire benutzt! Allerdings ist das Pult nun das dritte Mal in Reparatur und das Vertrauen in endgültig dahin. Ein neues Pult muss her!

Nun legen wir auf folgende Komponenten viel Wert:

- volle 24 Kanäle mit MIC Eingang
- mindestens 2 Stereo Eingänge
- 4 Subgruppen
- mehr als 4 Auxwege
- Recordingmöglichkeit USB/FW oder Direct Out

Nun habe ich mir verschiedene Pulte angesehen und wenn man unter den Komponenten keine Abstriche machen möchte legt man schnell einen dicken Haufen Kohle auf den Tisch. Da dies aber nicht immer so einfach ist müssen wir und über ein Mult mit dem besten Preis- /Leistungsverhältnis einig werden.


Wir sind also auf das Behringer Pult gestoßen. Tja, nun habe ich persönlich bei so ziemlich allem Komponenten meiner PA Abstand von Behringer Produkten gehalten. Und nun soll ausgerechnet das Pult von Behringer sein? Ich weiß nicht!

Ich habe mit verschiedenen Leuten gesprochen, und die sagten mir, dass Behringer im Konsumentenbereich mittlerweile definitiv nicht mehr so schlecht ist wie ihr Ruf. Gerade für Live zwecke, wo es einfach keinen Unterschied macht, ob das Pult nun ein bisschen mehr rauscht als ein Mackie oder nicht. Wenn man natürlich im professionellen Bereich arbeiten möchte, da macht Behringer keinen Sinn. Jedenfalls wohl nicht als Pult.

Wie ist das bei Euch? Hat schon jemand von Euch Erfahrung mit Behringer Pulten der aktuellen Generation gesammelt? Vielleicht auch mit dem Behringer XENYX XL2400?

Vielen Dank und viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behringer XENYX XL2400
BeitragVerfasst: 30.09.2010 02:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2006 07:17
Beiträge: 9153
Wohnort: Bretzfeld D.C.
Dass Behringer-Soundmäßig nicht unbedingt State-of-The-Art ist, dürfte klar sein... Es ist aber eine Sache ein Pult für den Proberaum zu haben und eine andere, ein Pult im harten Live-Einsatz zu verwenden. Ich selber bin Behringe gegenüber lange nicht so abgeneigt wie die meisten aus der Branche aber, ein brauchbares 24-Kanal-Mischpult für unter 600 Euro... Ich weiß nicht.
Wenn Ihr mit Eurem alten Pult schon das Problem hattet, dass es regelmäßig die Grätsche macht, kommt Ihr mit dem Behringer imo vom Regen in die Traufe.

_________________
Ich mache KEINEN Support per PN, ICQ, E-Mail oder Teleofn
Meine Bibel-Community


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behringer XENYX XL2400
BeitragVerfasst: 30.09.2010 08:15 
Offline
Anfänger

Registriert: 18.09.2009 08:16
Beiträge: 30
naja..

also zuverlässig sollen sie wohl sein, die behringer pulte. das ist ja - neben der ausstattung natürlich - das einzige was das pult noch so attraktiv macht. der sound ist natürlich nicht state-of-the-art, aber: live interessiert das wirklich keine sau! eine befreundete band ist seit schlimmer und ewig unterwegs mit dem 24kanal eurodesk von behringer. zuverlässig und der sound ist super! naja... jedenfalls live! konnte ich mich gerade letzte woche von überzeugen. gerade daher bin ich erst auf behringer gekommen.

grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behringer XENYX XL2400
BeitragVerfasst: 30.09.2010 16:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2006 07:17
Beiträge: 9153
Wohnort: Bretzfeld D.C.
also zuverlässig sollen sie wohl sein, die behringer pulte

Da hab ich anderes gehört und auch selber andere Erfahrungen gemacht. Hatten auch mal eins im Proberaum stehen, da ist ein Kanalzug nach dem anderen abgeraucht (was bei einem 500-Euro-Pult effektiv ein wirtschaftlicher Totalschaden ist).

_________________
Ich mache KEINEN Support per PN, ICQ, E-Mail oder Teleofn
Meine Bibel-Community


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Behringer XENYX XL2400
BeitragVerfasst: 05.10.2010 15:40 
Offline
Semi-professional

Registriert: 11.04.2007 18:35
Beiträge: 303
Wohnort: München
Also Behringer mag in Hochglanzanzeigen ja viel erzählen über Ultra-Rauschfrei und Mega-Dursichtigkeit im Sound. Fakt ist, dass die Signale durch Behringer Pulte alle recht verhangen klingen, es fehlen Obertöne, Luftigkeit, Durchsichtigkeit, Auflösung, etc. pp. Und Du kriegst das nicht wieder durch eine Höhenanhebung o.ä. hingemischt. Da klingen die kleinen Yamaha MG-Pulte schon GANZ anders - für Euch wäre vielleicht ein MG 32/14 FX ganz gut - 24 echte Kanäle, zwei akzeptable Effektgeräte. Darüber dann Soundcraft GB2 und GB4 oder Allen & Heath ab Serie 2000 oder 2200.

Spar also lieber die Kohle und investier sie in was Gescheites, das den Namen Pult auch verdient. Gerade wenn Ihr Aufnahmen machen wollt, würdet Ihr den leblosen Sound ja zementieren. Früher hiess es oft "we fix it when we mix it" - das zeugt von krassem Nichtverstehen der Audiokette. Vielmehr gilt "was weg ist, ist weg." Also sind die echten Obertöne einmal weg, sind sie immer weg. Nachgeschaltete Exciter und Röhrenstufen fügen nur zusätzliche Obertöne hinzu (und Rauschen!), aber die natürlichen, echten sind weg.

Versteh mich nicht falsch - im Proberaum nutzt meine Band auch ein altes Behringer Pult, das MX3242X ist m.e. das letzte brauchbare Pult, das sie gebaut haben, zusammen mit dem alten Recordingmischer MX8000. Danach wurde es traurig.

Viele Grüße
Jo

_________________
Johannes Komarek
Mix4Munich
PA-Rental - Mix4Munich
Workshops - Theoretisch und praktisch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group