Cajon, welche Marke? - Thema anzeigen

Cajon, welche Marke? - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cajon, welche Marke?
BeitragVerfasst: 20.02.2005 11:36 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 20.02.2005 11:32
Beiträge: 1
hi leute,
ich möchte mir ein cajon kaufen, kenne mich aber so gut wie nicht damit aus. kann mir jemand hilfestellung leisten?

auf was muss ich achten? hersteller, material,...?

preis ist eher nebensache.

wäre klasse wenn mir jemand helfen könnte,

grüße, loddi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2005 15:47 
Offline
Zuschauer

Registriert: 31.05.2005 15:14
Beiträge: 11
Wohnort: München
Ich spiele seit zwei Jahren Cajon in einem Akkustikprojekt. Ich habe einige angetestet und einige in Betrieb gesehen und gehört und bin mit meiner trotz all der Vergleiche SEHR zufrieden.

Und jetzt kommt die Nicht-Überraschung: Schlagwerk Cajon la Peru, die mit dem Wurzelholz, weil ich sie knackiger finde. Die mit Buche ist aber auch nicht schlecht. Je nachdem, welcher Klang Dir gefällt. Sind in jedem Fall gut investierte 175 Euro gewesen.

Bis dann
Double-Stroke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006 23:17 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2003 21:52
Beiträge: 112
Wohnort: bei Kassel
Hy,

wir wollen uns ebenfalls eins Anschaffen, gibt es hier im Forum nicht noch mehr Leute mit Erfahrung mit Cajons?

Wie nimmt man so was? Welches Mikro nimmt man da und wo positioniert man es?

Gruß, Matze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2006 23:59 
Offline
Zuschauer

Registriert: 31.05.2005 15:14
Beiträge: 11
Wohnort: München
Marken gibt es unzählige. Viele kommen aus Spanien, um welche aus Südamerika zu bekommen, müßte man wahrscheinlich hinfahren. Ein Tischler in Österreich verkauft welche übers Internet (müßtest Du googlen) und im eBay tauschen immer wieder Billig-Cajones auf.

Große Marken gibt es nur zwei: Schlagwerk und Meinl

Die von Meinl, sage ich gleich dazu, sind für mich nichts halbes und nichts ganzes. Einige haben so einen riesigen Knopf an der Seite, um die Spannnung des Teppichs innen abzustimmen. So ein Unsinn. Irgendwie klingen sie auch nicht ... aber das ist meine Meinung. Irgendjemandem müssen sie ja gefallen, sonst gäbe es sie ja nicht mehr.

Von Schlagwerk gibt es mittlerweile eine riesige Anzahl (s. Homepage). Interessant für Allrounder sind vor allem zwei: die "Cajon La Peru". im Prinzip die klassischer Flamenco-Cajon. Gibts mit sehr vielen unterschiedlichen Hölzern auf der Schlagfläche. Die klingen alle anders, je nach Geschmack. Am besten einen Shop aussuchen, der viele da hat und ausprobieren. Auch zwei Cajones mit den gleichen Hölzern klingen mitunter ganz verschieden.

Da die meisten der neuen Cajoneros (wie ich) aber gar keinen Flamenco spielen, sondern die Cajon für akkustische Blues-Rock-Pop-Musik einsetzen, hat sich Schlagwerk die "Snarecajon 2 in 1" ausgedacht. Nicht so feinsinnig wie die "La Peru", dafür einfach mehr wumms und klarer voneinander abgegrenzte Klangebereiche und eineen klareren Snare-Sound.

Ich habe mittlerweile zwei, eine La Peru, die ich gerne benutze, wenn wir im Park spielen und eine 2 in 1, die ich immer dann benutze, wenn wir uns mikrofonieren. Beide ihr Geld wert!

Mikrofone, um die letzte Eurer Fragen zu beantworten. Ich benutze auf Anraten der Homepage von Schlagwerk, ein AGK 419C Clipmikro. Wurde glaube ich ursprünglich für Saxophone entwickelt, eignet sich aber hervorragend für Cajones. Einfach ins Schalloch clippen, genaue Position durch Ausprobieren ermitteln und los gehts. Zu beachten: benötigt Phantomspeisung. Muß der Amp, der das verstärken soll, also haben. Wenn nicht - Phantomspeisung hat mittlerweile jedes noch so billige Behringer-Mischpult mit zwei Eingängen oder so.

Ich hoffe, geholfen zu haben.

Acoustables.de rocken!

Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2006 15:54 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 27.05.2006 15:26
Beiträge: 1
hi,

ich spiele seit einiger zeit cajon, und zwar nur dann wenn es mit nem richtigen schlagzeug nicht geht.
bei der auswahl des richtigigen instrumentes habe ich mich echt schwer getan, da der sound der meisten instrumente nicht so meinem ideal entsprochen hat.
ich habe aber dann eine firma gefunden die durch einen neuen ansatz das bestehende cajonkonzept überarbeiten. bei denen klingen (meiner meinung nach) die cajones erstmals wie ein schlagzeug. super snare (mit nem teppich) und sehr tiefer bass.
da können die cajones von meinl und schlagwerk nicht mithalten. sagen übrigens auch meine mitstreiter.
die firma heisst cajon-direkt und ist unter www.cajon-direkt.de zu erreichen. und das allerbeste: die arbeiten im direktvertrieb und deswegen sind die echt saubillig.
vielleicht hilf das so manchem in der entscheidungsfindung...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2006 18:58 
Offline
Kistenschlepper
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2005 18:41
Beiträge: 87
Wohnort: Heidelberg
@mr.mar: Du bist nicht zufällig Inhaber der von dir so umjubelten Fa.?
Wenn nicht, bewirb dich bei denen doch mal als Werbetexter.

btt:
Ich spiele das SCHLAGWERK CP 4011 CAJON "ZEBRANO "
Klingt ziemlich gut...

_________________
Schlagzeuger, Gitarrist und Bassist aus Freude zur Musik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.12.2006 02:50 
Offline
Zuschauer

Registriert: 27.05.2003 14:55
Beiträge: 14
hallo, meine meinung nach ziemlich vielen tests: einmal tres lados, immer tres lados!

warum? die dinger sind wirklich differenziert spielbar... also: wenn ich den bass spiele klingt da nicht der snare sound mit! fingertipping funzt perfekt und außerdem hat die kiste mehr grundsounds als alle anderen!

schlagwerk ist 2. wahl... vor allen dingen die cajon la peru 4007 (ca. 190 €) ist echt ok, aber im vergleich zu tres lados (ab ca. 220 €, vollverleimt ab 160€, aber nicht mein geschmack) um welten undifferenzierter.
wenn´s um hiphop oder reggae geht ist die schlagwerk 2 in one serie mehr als einen kurzen test wert... sehr basslastig aber schwächen im snare bereich.

mein persönlicher preis-leistungs sieger ist die meinl headliner für ca. 90 €uro... zum üben ganz ok, aber erwartet nicht daß der snaresound nicht mitwumnmert wenn ihr die bässe anspielt und umgekehrt... finger weg von no stagg, sonor oder fame!

EDIT---> leider ist es in deutschland schwer, an andere gute cajons außer schlagwerk heran zu kommen. ich hab deshalb am ende meines beitrages eine kleine linkliste zusammengestellt.

ich spiele das tres lados TRSF 50 Curly / Quilted / Birdsey maple Modell und benutze als mikrofone ein t.bone stc 450 großmembran kondensator niere von vorne (ca. 20 cm abstand von der schlagfäche, halbe höhe) und am schallloch ein sennheiser mkh 416 kleinmembran kondensator gerichtet (ca. 15 cm direkt auf´s schallloch gerichtet)


EDIT-->

Um mal etwas gegen den Cajon Einheitssound zu tun hier ein paar Links zu guten Cajon Herstellern, die in Deutschland komischerweise fast niemand kennt:

www.tres-lados.de (Köln)

www.valterpercussion.com (Schweden)

www.sela-instruments.at.tf (Österreich)

www.cajonesmariocortes.es (Spanien)

www.ocanartesania.com (Spanien) Dort gibt´s auch eine sehr gute Bauanleitung in schlechtem Englisch.

www.cajondg.com (Italien)

www.mountainrythym.com (USA)

www.tonecajon.com (USA)

www.popercussion.com (USA)

www.fatcongas.com (USA)

_________________
Bild

life´s a bitch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Tres Lados
BeitragVerfasst: 19.08.2007 17:04 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 19.08.2007 16:39
Beiträge: 1
Hallo!

Ich habe mir vor kurzem eine Cajon bei Tres-Lados bauen lassen.
Sie ist deutlich größer und hat in Sachen Sound, Verarbeitungsqualität und Design wirklich nix zu tun mit den standard Schlagwerk Kisten!!!!
glaubt es mir!
Ein wirklich phantastisches Instrument - mit viel liebe zum detail!

Meine Cajon ist schon durch die Maße eine richtige "Power-Cajon"
Und mit meiner Mikrofonkonstruktion klingt sie live einfach
nur unglaublich! geschockt

- fetter Bass
- sehr gute Trennung zw. Bass und Snare Ton!
- sehr durchsetzungsstarker und filigraner/sensibler Snaresound
(bei mir mit 6 Seiten, weil große Cajon)
- Seitenflächen: von innen 2 Soundfeldern einegearbeitet:
Resultat: 2. Bass sound!! / Conga ähnlichem Slap Sound !!!
- Maße: Höhe: 52cm, Tiefe/Breite: 36cm
- Besonderheit: vorn - schräge Schlagfläche
- dadurch: nix mehr mit kippeln und Rückenschmerzen!
- Cajon mit Guiro Spielfläche an der Seite

Ich könnte noch ne Weile weiter schwärmen!
Vor dem Bau meiner Custom Cajon habe ich mir lange Gedanken gemacht, was soll deutlich besser sein als bei meiner vorigen Schlagwerk Cajon... Diese Planung hat ne Weile gedauert, aber das Ergebnis hat sich gelohnt! Es ist ohne Übertreibung für mich der Mercedes unter den Cajons entstanden. Und diesen Mercedes baut nur einer in Deutschland!! - "Tres-Lados" aus Köln!

Für viele Leute reichen auch die Schlagwerg Cajons. Das sind gute Instrumente, aber eben standard. Wer eine richtige professionelle Cajon sucht, die auf Kundenwunsch angepasst ist, den empfehle ich in Deutschland Tres-Lados. Es gibt auch noch andere sehr gute Hersteller. (bsp. Sela Instruments aus Tirol) Der Herr vor mir, hat ja einige super Hersteller aufgelistet.

Und noch nebenbei: Für eine Custom-Cajon, die dann ein absolutes Einzelstück ist, stimmt bei Tres-Lados auch der Preis! Smile

viele Grüße
der Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cajon, welche Marke?
BeitragVerfasst: 31.10.2007 19:15 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 31.10.2007 18:58
Beiträge: 1
Tres Lados sind sehr Schönes Instrument

Könnte man mir event. ein Klang ( Klopf) beispiel zukommenlassen.

Kenne nur die Cajon`s von Sela Instrumente und die die ich selber Baue.

Könnt sie unter [url]Percussion Bau[/url]http://johnbader.blogspot.com/

einsehen.

Aber meine meinung ist, Lieber bisle mehr ausgeben und ein Edles Instrument wie zb. das deine zu erwerben.

Denn die ganze ( Made in Germany ) laberei. Schaut euch mal die verarbeitung
an. Könnt ihr vergessen.!

Das meiste ist massen Produktion. Leider

Ps:. Sela empfielt auf seiner seite ebenso Tres Lados Freude cool

Hier könnt ihr euch ein Klangbeispiel einer Sela cajon die einer Bekannten gehört anhören [url]Klangbeispiel[/url]http://www.myvideo.de/watch/2475196


Von den Cajon`s und den Djemben die ich selber Baue folgt auch bald eins. Smile8-)

Wenn ihr eine Wollt vom Profie gebaut ( Alles Einzelstücke, ganz nach den wünschen des zukünftigen Besitzers gefertigt.

Schreibt mir eine Mail. und der Hammer ist den Snarre Sound kann man auf wunsch mittels eines Seiles das an der seite Rauskommt abstellen.
Auch wärend dem Spielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cajon, welche Marke?
BeitragVerfasst: 31.08.2008 14:54 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 31.08.2008 14:38
Beiträge: 5
Wohnort: Arsch der Welt
tres lados ist nicht so mein Fall !!!
da kann man genau so gut club salsa spieln!!! Viel geiler sind die von Meinl oder Schlagwerk, da kann keiner mithalten!!!
Spiele schon 4 Jahre Schlagwerk und seit kurzem ein Meinl Cajon (http://meinlpercussion.com/products/mei ... ajons.html ) .

hammoorlin
Schlagzeuger und Gitarrist


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group