Comedian Harmonists - Rebellen oder Mitläufer? - Thema anzeigen

Comedian Harmonists - Rebellen oder Mitläufer? - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Comedian Harmonists - Mitläufer oder Rebellen(im 3.Reich)?
Rebellen 100%  100%  [ 1 ]
Mitläufer 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 1
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.05.2011 18:14 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 18.05.2011 18:09
Beiträge: 1
Hallo Forum,
ich hoffe ich liege hier mit meiner Frage nicht ganz daneben, aber ich denke begeisterte Musiker mit geschichtlichem Hintergrundwissen werden eine Meinung hierzu haben:

Comedian Harmonists - Rebellen oder Mitläufer (im 3. Reich)?

Das ist evtl mein Abi Thema der Geschichtspräsentationsprüfung.
Ich habe schon einiges dazu gelesen und habe mir auch schon mein grobes Bild davon gemacht, aber würde gerne noch Meinungen dazu hören.

Also schießt los - Freue mich über jede Antwort!

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.05.2011 22:07 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 28.05.2011 21:46
Beiträge: 2
Hallo theorehtisch,

ich denke nicht, dass die Comedian Harmonists sich nicht als politische Rebellen verstanden haben. Die wollten einfach gute Musik machen, eine Musik, die es bis dahin in Deutschland nicht gab. Das war die Intention bei ihrer Gründung im Jahr 1928. Sicher hat dieser Gesangsstil später im "Dritten Reich" eingefleischte Nazis provoziert, aber deshalb hatten die diesen Stil ja nicht kreiert. Ihr Vorbild war die Amerikanische Gesangsgruppe "The Revellers" und soetwas wollten sie in Deutschland auch machen.

Mitläufer waren sie wohl auch nicht, denn sie haben sich nicht so vor den Karren spannen lassen wie andere Künstler. Drei Ensemblemitglieder waren sogar Juden. Deshalb kam es ja auch zur staatlicherseits erzwungenen Trennung im Jahr 1934.
Es gibt die Auslegung, dass der Titel "Ein neuer Frühling wird in die Heimat kommen" für den Reichsarbeitsdienst aufgenommen worden ist. Andere sagen auch, dass dies ein Widerstandslied sei. Ich kann gerne die Quelle für letztere These hier einstellen.

Also für mich sind die CH weder Rebellen noch Mitläufer gewesen, im Sinne einer Spruchkammer würde ich sagen: eher unbelastet. Sie wurden halt zum Politikum, weil drei Mitglieder Juden waren und die Musik von manchen Nazis als "undeutsch" empfunden worden ist. Aber das habe sie selbst so nicht gewollt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2011 04:32 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2005 18:41
Beiträge: 563
Wohnort: Blomberg
Mr Green was könnte ein kleiner und grüner Kaktus mit Politik gemein haben?

Nenne doch einmal Songs, die für deine Eruierung infrage kämen.
Wäre auch edel, wenn du YouTube-Links für die gemeinten Tracks hier hinein stelltest.

Im Grunde empfinde ich schon einen "Geschmack" von dieser Alten Energie, wenn ich diese unvergleichlichen Stimmen höre, doch sind sie nicht auch sehr wirksam für eine positive Verarbeitung der Geschichten, die wir niemals erlebt haben.

Ich habe eher positive Empfindungen, wenn ich die Arbeiten von denen höre. Und vollkommen wertfrei von einer "programmierten" Propaganda.

Smile

Zeig doch mal..

_________________
Musik machen ist wie Bilder malen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2011 15:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
Die von Keuner genannten Anhaltspunkte entstammen wohl allesamt dem Film "Comedian Harmonists"- ein sehr guter Film, der natürlich auch nur einen subjektiven Ausschnitt aus dem Geschehen darstellt.

In dem Film werden die Harmonists als Mischung aus Mitläufern (notgedrungen) und vorsichtigen Rebellen (auch notgedrungen, weil Juden) dargestellt, wobei sich die Rebellion doch arg in Grenzen hielt. Die Diskussion über den "neuen Frühling" ist ein Dialog aus dem Film, in dem das Regime thematisiert wird.

Laut dem Film war die Gruppe sehr unpolitisch und passte sich mit dem Unbehagen dem Regime gegenüber weitgehend der sowieso herrschenden Stimmung in der Künstler-Szene an.

Der Film ist für eine Recherche sicher ein interessanter Ausgangspunkt, aber eben auch nicht mehr als das. Man müsste schon die Literatur befragen und sich dann seine eigene Meinung bilden.

Gruß Tommok


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2011 19:39 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 28.05.2011 21:46
Beiträge: 2
Irrtum, Tommok.

Ich kenne den Film von Vilsmair, aber ich finde ihn als Quelle für die Comedian Harmonists nicht wirklich geeignet.

Meine Quellen sind die äußerst sehenswerte zweiteilige Fernsehdokumentation "Comedian Harmonists" von Eberhardt Fechner, in dem die vier damals noch lebenden Mitglieder der CH ausführlich zu Wort kommen, sowie das daraus entstandene noch viel umfangreichere gleichnamige Buch, das ebenfalls von Fechner ist.
Zusätzlich habe ich den Cjada-Grosse gelesen und diverse Radiofeatures in meinem Archiv. Außerdem habe etwa 70 Original-Schellacks der CH im Schrank stehen.

Von daher darf ich sagen, dass ich mich mit der Geschichte der CH und deren Nachfolgegruppen schon ein wenig auskenne.

Die CH wollten keinen aktiven Widerstand betreiben, die wollten hervorragende, in Deutschland noch neue Musik machen. Und das ist ihnen gelungen.
Man kann anhand ihrer Karriere natürlich ziemlich gut aufzeigen, wie es Künstlern im "Dritten Reich" ergehen konnte. Wer aber Lieder wie "Veronika der Lenz ist da" oder den "Kleinen grünen Kaktus" (den damals übrigens kaum jemand kannte) zu Liedern des Widerstans gegen das NS-Regímes machen will, der sollte sich erst mal darüber informieren, wann diese Lieder aufgenommen wurden.

Die Diskussion über den "neuen Frühling" ist ein Dialog aus dem Film, in dem das Regime thematisiert wird.

Auch da muss ich widersprechen: Meine Quellen sind andere, aber es ist relativ wahrscheinlich, dass Herr Vilsmair die gleichen Quellen genutzt hat wie ich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group