Dirigenten - Thema anzeigen

Dirigenten - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, [3]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.12.2005 00:32 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2005 17:42
Beiträge: 27
Wohnort: Idar-Oberstein
hallo,
also ich hab auch meine chorleiter ausbildung über die kirche gemacht.und leite zur zeit einen kirchenchor und einen männerchor!
Light hat zum teil auf jeden fall recht, in laien chören geht es zum großteil um das sture einüben von tönen, jedoch ist dies nicht nur durch "auf em klavier die töne vorspielen" getan sondern auch durch gute und verständliche tips zur gesangtechnik..wichtig is vorallem bei laienchören immer verständlich zu erklären, denn die meisten wissen was für uns "profi" bzw."erfahrene musiker" einfach zum täglich brot gehört nicht d.h. begriffe wie crescendo oder ähnliches sind den meisten fremd! wichtig is auch viel geduld und alles auf einer lockeren basis...einfach mal mit nem lustigen spruch glänzen wirkt manchmal wunder zwinkernd

und um was zum direkten thema zu sagen: irgendwie/wann merkt man,bei ordentlicher selbsteinschätzung, ob man "gut" ist was an die leute zu bringen und seine auffassung von stücken rüber zu bringen und dabei vorallem den leuten den spaß am singen nicht geben sondern noch mehr freude und spaß "geben".....was ich vorallem bei meinem männerchor gemerkt hab, ist dass es wichtig einen persönlichen kontakt zum chor aufzubauen also nach der gesangstunde auch mal mit in die kneipe und ein paar bier trinken und die "alten lieder" mitschmettern zwinkernd

mfg richard

_________________
[FONT=Arial]König Richard, Held von Osten,
sankst du wirklich schon hinab?
Muss dein Schwert im Meere rosten,
oder deckt dich fern ein Grab?
[/FONT]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.12.2005 17:30 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2003 11:25
Beiträge: 160
@Matthias: Vielen Dank fürs Nachdenken und tut mir leid, dass ich das jetzt erst schreibe. Respekt dafür, dass du's durchgezogen hast! Sowas kann ich im Moment nur bewundern.

@Nefertari: Bezahlt dich dann also die Stadt, zu der der Laienchor gehört? (nur interessehalber) Das ist dann praktisch ein Nebenverdienst. Würdest du's denn weiter machen, wenn der Geldgeber deine Arbeit nicht mehr bezahlen könnte - aus Idealismus, um den Chor zu retten, oder weil's Spaß macht? Tut mir leid, falls ich zu neugierig bin!

@Light: Das man als "Laiendirigent" nicht besonders viel interpretiert, ist klar, ich glaube, jedem hier. Bei meiner Frage habe ich aber auch mehr die professionellen Dirigenten gemeint. Oder gibt es so viele professionelle, die Laien leiten müssen, weil es zu wenig "richtige" Stellen gibt - meinst du das?

@richard: Dass man irgendwie/-wann merkt, ob man was rüberbringen kann, ist logisch, aber dazu muss man's doch erst mal an einem Chor/Orchester ausprobieren und üben können (außer es ist einem schon immer klar). Dazu noch was:

Ich habe mir inzwischen Anforderungen an Musikhochschulen bei der Dirigier-Aufnahmeprüfung angesehen. Da soll man z.B. eine klassische Sinfonie und ein Stück aus einer Oper (auch Rezitativ, glaub ich) dirigieren können und sogar neue Musik. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen, wie das gehen soll - dazu muss man doch vorher schon relativ gut dirigieren gelernt haben. Aber wie/wo/mit wem? Das ist ja nicht so einfach und üblich wie bei den Instrumenten.
Falls jemand noch mehr weiß, bin ich für jede Information dankbar.

Schöne Grüße,
Fantasia

_________________
Sine musica nulla vita. zwinkernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.12.2005 14:10 
Offline
Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2005 19:19
Beiträge: 22
Wohnort: Westerwald
Hallo Fantasia!

Ich werde nicht von der "Stadt" (in meinem Fall eher ein Dorf) bezahlt, sondern vom Chor selbst.
Hier ist das so, dass die Mitglieder des Chores (Aktive wie Passive) einen jährlichen Mitgliedsbeitrag entrichten, außerdem ist die Ausrichtung verschiedener Feste eine weitere Einnahmequelle.
Aus diesem Topf wird der Dirigent bezahlt.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
Liebe Grüße

Nefertari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2005 14:53 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2003 11:25
Beiträge: 160
@Nefertari: Interessant, so kannte ich das noch nicht. Danke für die Info.

_________________
Sine musica nulla vita. zwinkernd


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, [3]

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group