Einlesen aus MP3-Dateien möglich? - Thema anzeigen

Einlesen aus MP3-Dateien möglich? - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einlesen aus MP3-Dateien möglich?
BeitragVerfasst: 30.12.2011 11:35 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Hallo,
ich bitte um Rat. Ich habe Lieder von einer Flöte auf einem MP3 Player aufgezeichnet, die ich gerne auf einem Notenblatt übertragen möchte. Ist dies überhaupt möglich? Bitte verzeiht meine laienhafte Ausdrucksform. Ich möchte halt, dass diese wunderbaren Lieder nicht verloren gehen.
Danke im Voraus,
Emilo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.12.2011 12:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
Hallo Emilo,

das wird nur mit raushören und aufschreiben klappen. Alle Software zu diesem Thema ist entweder teuer oder fehleranfällig oder beides.

Allenfalls mit der Cubase-Tonhöhenerkennung wäre vielleicht was drin. Besitzt Du Cubase?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.12.2011 15:18 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Hallo,
leider nein. Ich verfüge für dieses Vorhaben leider keine Software. Das Notenlesen und schreiben müsste ich auch erst erlernen. Ich habe zwar vor ca. 50 Jahre B Trompete gespielt, aber da ist kaum etwas geblieben. Leider bin ich schon in etwas fortgeschrittenem Alter, wo mir das Lernen auch nicht mehr so leicht fällt. Jetzt suche ich halt nach einer Software, die mir das Notenschreiben abnimmt.
Ich danke dir sehr, dass du mir hierbei behilflich sein möchtest.
LG.
Emilo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.12.2011 15:29 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Hallo,
ich habe mir einen Teil der Beschreibung herausgeskannt. Hier wird von "MIDI DATEIEN" gesprochen. Was ist das? Kann ich meine aufgenommenen Töne in Midi Dateien umwandeln?

Der Key-Editor - Kreatives MIDI-Sequencing

Der Cubase Key-Editor ist das ideale Werkzeug, um Melodien und Akkorde einzuspielen, musikalische Ideen festzuhalten und komplexe Kompositionen auszuarbeiten. Er wurde von Steinberg über mehr als zwei Jahrzehnte immer weiter perfektioniert und ist in der 6. Cubase Generation leistungsfähiger als jemals zuvor. Hier können Sie MIDI-Noten aufnehmen, eingeben, verschieben, transponieren und editieren sowie nuancenreiche Klangverläufe mit Hunderten von MIDI Controllern ausarbeiten. Der praktische Inspector-Bereich bietet einen schnellen und intuitiven Zugang zu wichtigen MIDI-Funktionen, wie Quantisierung, Transponierung, Notenlänge und vieles mehr.

Der Noten-Editor - Partituren erstellen und drucken

Cubase Elements 6 bietet eine einfache, aber dennoch leistungsstarke Notationsumgebung, die auf den ausgereiften Notationsfunktionen der großen Cubase Version basiert. Vollständig integriert in Cubase Elements, lassen sich hier MIDI-Daten musikalisch in einer Notendarstellung anzeigen und bearbeiten. Mit wenigen Handgriffen sind eingespielte MIDI Performances für die korrekte Darstellung angepasst und bei Bedarf für Solisten, Orchester oder Chor ausgedruckt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2012 11:59 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
Emilo hat geschrieben:... Hier wird von "MIDI DATEIEN" gesprochen. Was ist das? Kann ich meine aufgenommenen Töne in Midi Dateien umwandeln?...

Midi ist ein elektronisches Steuersignal - vereinfacht gesagt eine digitale Notenspur. Solange es sich bei Deinem Tonmaterial um eine Einzelstimme (Solospur) handelt, ist es eventuell möglich - aber sehr ungenau und mit viel Arbeit verbunden - daraus eine Midi-Spur zu machen. Sobald man eine Tonspur eines fertigen Mixes nimmt - ist es schier unmöglich (mit heutiger, bezahlbarer Technik) daraus wieder Einzel-Notenspuren zu erstellen. Meist ist es einfacher sich jemanden zu besorgen, der einem die Notation rausschreibt.

Beste Grüße
Htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2012 12:42 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Danke!
Im Tetail geht es um folgendes: Ich habe vor ca. 5 Jahren mit dem Herstellen von Panflöten begonnen und natürlich ständig versucht darauf zu spielen, was mir im Laufe der Zeit immer mehr Freude bereitet hat. Vor ca. eineinhalb Jahren habe ich mir nach langem hin und her, eine Flöte von einem renommierten Hersteller gekauft. In diese Flöte habe ich mich verliebt. Auf dieser Panflöte Ich spiele aus Leidenschaft täglich 2 bis 3 Stunden und oft viel mehr. Inzwischen habe ich mir weitere Flöten aus Rumänien angeschafft. In meiner Begeisterung, und Phantasie forme ich mir harmonische Melodien und nehme diese auf einen MP3 Player od. genauer gesagt, auf ein Diktiergerät auf. Ich hätte halt diese Melodien gerne zu Musiknoten aufgezeichnet und gesammelt. Ich bin schon längere Jahre in Pension und habe diese Spielereien zu meinem Hobby gemacht.
LG
Emilo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.01.2012 17:41 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Hallo,
ich weiß nicht ob ich da richtig liege, ich stelle mir vor, da ja jede Tonlage, gemäß den Schwingungen eine bestimmte Frequenz hat, die man ja auch messen kann, so müsste ja auch eine bestimmte Schwingungsintensität in Noten einzuordnen sein. Die Wellenlänge bestimmt ja die Tonhöhe. Bitte, als Laie stelle ich mir das so vor. Z.B. Ein Stimmgerät zeigt ja den eingespielten Ton an und diesen Ton mit einer Software in Noten anzeigen. Natürlich wird es wegen der Tonfrequenz die zwischen den Tönen sind, also von einem Ton zum Nächsten schwer sein, die korrekte Note zu bestimmen.
Liebe Grüsse,
Emilo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.01.2012 11:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
Das funktioniert bei einstimmigen Klängen prinzipiell halbwegs gut, allerdings kenne ich keine Freeware die das kann. Du musst bedenken, dass außer den Tonhöhen ja auch die Tonlängen gemessen und dann irgendwelchen Notenwerten zugeordnet werden müssen (anhand eines Clicks bzw. überhaupt eines Tempo-basierten Taktrasters). Da geht herausschreiben tendenziell schneller und einfacher.

Zum Noten lernen schau doch z.B. hier rein (über Google gefunden):

http://www.clavio.de/wissen/noten-lernen/

Gruß Tommok


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.01.2012 17:52 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 30.12.2011 11:04
Beiträge: 6
Danke!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group