Großes Basshorn - Thema anzeigen

Großes Basshorn - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Großes Basshorn
BeitragVerfasst: 11.08.2006 02:25 
Offline
Semi-professional
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 15:38
Beiträge: 260
Wohnort: Feldkirchen-Westerham (bei RO)
ich möchte hier mal das sommerloch füllen und ein etwas größeres basshorn (dynacord sh1-pro) vorstellen, das früher vor der alpha-zeit DER disco-subwoofer war und recht stattlichen druck auf der brust aufzubauen vermochte. tops waren zu dem klassischen doppel-hornstack 4punkt mit je 2 der cobra-vorgänger. obwohl fertigbox, denke ich, ist das mal hier besser aufgehoben. apropos heben- die bestückte box wiegt satte 170 kg...ansonsten ist das eine meiner lieblingsbassboxen.

bestückt war die box im original mit 4 stk. evx-150a, da ich die nicht verfügbar habe, mußte ich für die messungen auf 18sound 1401er zurückgreifen. ich habe immer 2 hintereinanderliegende 15er parallel verschaltet, so daß aufgrund der getrennten kammern für das horn und die 15er quasi 2 unabhängige doppel-15er schnitten zu je 4 ohm entstanden.
amp war der dynacord L-1600 zum messen.

an dieser stelle nochmal danke an den edlen spender! 2sound-Smilie

so, hier die infos:


Dateianhänge:
Dateikommentar: box frontal
PICT2434.jpg
PICT2434.jpg [ 81.2 KiB | 3431-mal betrachtet ]
Dateikommentar: box hinten offen
PICT2692.jpg
PICT2692.jpg [ 146.67 KiB | 3566-mal betrachtet ]
Dateikommentar: box bestückt hinten offen, immer 2 hintereinander montierte sind parallel verschalten, die verstrebung ist etwas zu schwach für die gewaltigen drücke.
PICT2700.jpg
PICT2700.jpg [ 162.71 KiB | 3298-mal betrachtet ]
Dateikommentar: der simple aufbau zeigt sich beim zerlegen, getrennte kammern für alle speaker
PICT2701.jpg
PICT2701.jpg [ 170.6 KiB | 3486-mal betrachtet ]
Dateikommentar: spl gemessen in 4 m groundplane und umgerechnet in dB / 1w, 1m freefield. speaker waren ser/par auf 8 ohm verschalten.
sh1pro-4m-8ohm.jpg
sh1pro-4m-8ohm.jpg [ 91.52 KiB | 3308-mal betrachtet ]
Dateikommentar: impedanz im ser/par 8 -ohm - betrieb auf dem boden.
sh1pro-impedanz-8ohm-wiring.jpg
sh1pro-impedanz-8ohm-wiring.jpg [ 92.02 KiB | 2884-mal betrachtet ]
Dateikommentar: eine doppelfünfzehner-schnitte (die andere ist kurzgeschlossen) allein (impedanz 4 ohm) vs. beide schnitten parallel (also 2 ohm). man sieht, daß es zwar 6 db lauter wird, aber noch kein bass-zugewinn (durch einbruch obenherum) eintritt. dh, hier kann man noch massiv dranstacken...

(u klemmen = 2.83 volt)

sh1pro-4m-halb-ganz-par-2.jpg
sh1pro-4m-halb-ganz-par-2.jpg [ 96.69 KiB | 2978-mal betrachtet ]

_________________
Gott hat uns zwei Ohren gegeben, doch nur einen Mund, auf daß wir doppelt soviel hören, wie sprechen. (Epiklet)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2006 10:57 
Offline
Profi-Mucker

Registriert: 20.04.2004 12:50
Beiträge: 1435
Wohnort: Sindelfingen
Wie heisst denn dieses Prinzip an Basshorn. ?

ist denn eine tendenz auszumachen funktioniert das legendäre AZ 410H etwa auch so?????????????????????? geschockt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2006 12:59 
Offline
Semi-professional
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 15:38
Beiträge: 260
Wohnort: Feldkirchen-Westerham (bei RO)
tthorsten hat geschrieben:Wie heisst denn dieses Prinzip an Basshorn. ?

ist denn eine tendenz auszumachen funktioniert das legendäre AZ 410H etwa auch so?????????????????????? geschockt


keine ahnung wie das heißt...früher hat noch "basshorn" gereicht und keine abenteuerlichen floskeln. hm, das audiozenit hast Du ja eh vor kurzem gesehen... da sind dann doch etliche details verschieden.
tendenz kann ich so nicht beurteilen, da ich nur diese eine box hatte und nicht vorhabe, das ganze zu skalieren. was allerdings auffällt, ist von der tendenz her, daß durch die nebeneinanderliegenden speaker

a) beim reinfühlen an die membranen die hinteren ganz am hornanfang gefühlsmäßig stärker aufgeladen werden als die vorderen, die ja kaum mehr hornhals sehen

b) durch den abstand von ca. 45 cm des hinteren und des vorderen chassis kommt es, wie man schön sehen kann, zu schallsubtraktion bei einer mittenfrequenz von f = 340 m/s / (2x0.45m) = ca. knapp 400 hz.
da die membranen nat. keine punktquellen darstellen, beginnt die subtraktion da, wo die äußersten membranränder um lambda/2 auseinanderliegen und endet da, wo die (strahlenden) membranränder um besagten versatz auseinanderliegen. das hilft, den höheren klirr wegzufiltern, zumindest, falls beide chassis gleichstark klirren.

breit grinsend mir kommt da gerade eine idee. man sagt ja immer, im horn mutiert ein 15er bei hoher last "zum 8er". wenn dem nun so ist, so sollte sich das bei einem hochlast-frequenzgangsweep in einer solchen anordnung eigentlich erfassen lassen, da ja dann nur noch wie propagiert die dustcaps schwingen und sich schallmäßig subtrahieren können. wenn der eingesetzte 15er also membranmäßig am ende ist, so sollte sich das durch einen entsprechend mit zunehmender leistung schmälerwerdenden einbruch da oben zu erkennen geben.

ist die membran immer noch bretthart, so schwingt sie auch unter leistung über all die breite und der einbruch bleibt daher auch in diesem zustand schön breitbandig.

vielleicht eine nette idee, um die örps/horneignung verschiedener membranen zu testen...

gruss w

_________________
Gott hat uns zwei Ohren gegeben, doch nur einen Mund, auf daß wir doppelt soviel hören, wie sprechen. (Epiklet)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2006 13:09 
Offline
Kistenschlepper

Registriert: 11.08.2005 09:19
Beiträge: 99
Ja, nur eben nicht mit diesem Gehäuse, da die beiden Membranen ja unterschiedlich belastet werden. Insofern also vielleicht doch nicht so ideal? Andererseits könnte man den Ladungsunterschied ja als Korrekturfaktor hernehmen. hmmmm.

Ich denke auch, dass die Unterschiede der besagten Hornbässe in den Details liegen. Auf den ersten Blick fallen ja so ein paar Sachen auf, auch ohne irgendwelche Maße zu kennen. Und ja, die Skalierung machts halt auch aus.

Greets,
N-Dee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2006 13:16 
Offline
Semi-professional
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 15:38
Beiträge: 260
Wohnort: Feldkirchen-Westerham (bei RO)
N-Dee hat geschrieben:Ja, nur eben nicht mit diesem Gehäuse, da die beiden Membranen ja unterschiedlich belastet werden. Insofern also vielleicht doch nicht so ideal? Andererseits könnte man den Ladungsunterschied ja als Korrekturfaktor hernehmen. hmmmm.

Ich denke auch, dass die Unterschiede der besagten Hornbässe in den Details liegen. Auf den ersten Blick fallen ja so ein paar Sachen auf, auch ohne irgendwelche Maße zu kennen. Und ja, die Skalierung machts halt auch aus.

Greets,
N-Dee


ja, aber bilder oder sonstiges zum 410 werde ich mit rücksicht auf audiozenit NICHT einstellen/weiterleiten. das können andere tun bzw. habens schon.

jedenfalls kann man dem audiozenithorn eine etwas intelligentere halssektion zusprechen, sowie eine höhere obere koppelfrequenz durch die 10er und nichtzuletzt hat das 410 etwas vorkammer, um die einzelchassis gleichmäßiger zu laden. zudem meine ich beim 410er ein vergleichsweise etwas größeres horn auszumachen...
gruss w

_________________
Gott hat uns zwei Ohren gegeben, doch nur einen Mund, auf daß wir doppelt soviel hören, wie sprechen. (Epiklet)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2006 15:36 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2005 17:32
Beiträge: 104
Wohnort: Wurmannsquick
also bei dem Anblick muss ich sofort an meine ersten doppel 15"-Hörner denken, Stageboss von IMG... wenn man immer was zum Rollen oder einen Gabelstapler da hat, kein Problem, aber WEHE es kommt eine Treppe...

WKI: Wie ist denn der Klang der Kiste, wo trennst du für Gewöhnlich, wie viele von den Kisten hast du jetzt?

PS: bin jetzt auch stolzer Besitzer des DLSA zwinkernd! Hast du die Software schon mal auf einem älteren Rechner probiert, hätte hier noch ein 486er Notebook mit win95 rumliegen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2006 15:36 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2005 17:32
Beiträge: 104
Wohnort: Wurmannsquick
sorry, Doppelpost! da kam eine Fehlermeldung "debug error"... hmhm komisch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2006 20:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
@ CNC: Stageboss, hä? Wie haben die denn so getan? Hast du die mal gemessen? Ich fand den Hornpfad immer so kurz und konnte mir kaum vorstellen, dass die Daten, die die Monacors dazugeschrieben haben, stimmen... Würde mich in jedem Fall interessieren. Löst ein paar Rätsel aus der Vergangenheit Smile

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2006 00:34 
Offline
Kistenschlepper

Registriert: 03.06.2005 00:48
Beiträge: 74
@tthorsten

das ist ein einfaches frontgeladenes Horn, ohne Vorkammer.
Allerdings mit einem äußerst Performance bremsenden knick.

so eine art Basshorn (mit nur einem knick) muss sehr tief und weniger hoch sein. sonst klappts mit der Ladung nicht so optimal.

Selbst mit 18"er kann sowas subjektiv sehr trocken klingen, allerdings mit dem berüchtigen töck charakter (wenn man nicht stackt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2006 02:06 
Offline
Semi-professional
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 15:38
Beiträge: 260
Wohnort: Feldkirchen-Westerham (bei RO)
CNC hat geschrieben:also bei dem Anblick muss ich sofort an meine ersten doppel 15"-Hörner denken, Stageboss von IMG... wenn man immer was zum Rollen oder einen Gabelstapler da hat, kein Problem, aber WEHE es kommt eine Treppe...

WKI: Wie ist denn der Klang der Kiste, wo trennst du für Gewöhnlich, wie viele von den Kisten hast du jetzt?

PS: bin jetzt auch stolzer Besitzer des DLSA zwinkernd! Hast du die Software schon mal auf einem älteren Rechner probiert, hätte hier noch ein 486er Notebook mit win95 rumliegen!


servus lois,

gartuliere zum dlsa(hoffentl. pro)-- ja, meine version geht NUR mit win < xp... also habe auch ioch ein altes 486er nb mit 95er windows, das passt.

achtung mit dem beigepackten mic, das ist nicht sonderlich serienkonstant-- ich überlege auch grad, ob man da nicht besser mit einem anderen mic arbeiten sollte...

den klang habe ich als richtig gut in erinnerung beim 2er stack in meiner früheren stammdisco. das horn hhier konnte ich leider nimmer ausreichend versteifen, so daß man echt nur minipegel hören konnte. alles begann dann ab sagen wir 10 w oder so wild zu klappern...

ich habe keine von den dingern (wer soll das transportieren? ) , aber habe das eine gehäuse von einem netten forenmitglied dankenswerterweise zum messen und testen und analysieren geschenkt bekommen. trennen tut man das üblicherweise so bei 120 hz zu den 15er tops.

@ aw audio: genau, das gabs auch mit 2 evx-180 in derselben hintereinander-bauweise, aber eben flacher, steht auch noch in einer kleinen disco im wald (teisnach), wo ich manchmal bin .

@ jens : die bei monacor haben ja seinerzeit die trennung des bassteils zum 2x10er classic midbin bei 400 hz propagiert. Betrunken ich hatte als erste box meines lebens das stageboss horn (=strassackers emh sonstwie) in der breite gestreckt und mit 2x 18" xr solton gebaut, tat irgendwie nicht recht...



gruss wolfgang

_________________
Gott hat uns zwei Ohren gegeben, doch nur einen Mund, auf daß wir doppelt soviel hören, wie sprechen. (Epiklet)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group