Inwie fern kann man singen lernen? - Thema anzeigen

Inwie fern kann man singen lernen? - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 463 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 38, 39, 40, [41], 42, 43, 44 ... 47  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.06.2012 20:30 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
htp_big_M hat geschrieben:...Nur ein kleiner Hinweis: Meine Musik läuft momentan fast wöchentlich auf Sunshine-Live über Astra und im Internet, außerdem habe ich auf einem Musikerportal in den Charts Platz 1 für Monat März belegt, und habe eine Bandübernahmevertrag mit Nachfolgeoption erhalten.....
Damit will ich nicht angeben, Dir nur eines aufzeigen: Außer meinem Rechner und einem fertigen Titel, habe ich nichts dafür benötigt. KEINEN Cent habe ich ausgegeben - Cover selbest entworfen und und und..... SO GEHTS AUCH


kleiner Nachtrag: Gestern bekam ich den zweiten Bandübernahmevertrag - und Sonntag ist mein neuester Track wieder on Air über Sattelit oder Internet......

Htp_big_M

PS: Habe noch immer nichts ausgegeben.....

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.06.2012 13:58 
Offline
Semi-professional

Registriert: 07.11.2010 16:00
Beiträge: 252
Wohnort: Langenlebarn (Österreich)
Gerhard Eichberger


Also nun die Fortsetzung.

Am Freitag, den 15. Juni 2012 war die Generalprobe in den Proberaumstudios T-on in Wien. Ein paar Tage vorher, als wir den Termin mit dem Proberaumstudio ausmachten, hatte es geheißen, daß wir auch länger proben können. Jedoch wurde uns dann gesagt, daß um 21 Uhr dort eine andere Band probt, wir also pünktlich aufhören müssen. Leider waren nicht alle pünktlich um 18 Uhr da, und aufbauen mußten die Musiker auch noch. Wir begannen also erst gegen 18:45 Uhr mit der Probe. Die meisten Lieder funktionierten auf Anhieb einigermaßen. Bei den Nummern, die nicht so recht funktionierten (wo ich mir schwerer tat), sagte der Percussionist, daß wir diese Nummern am Schluß nochmal proben sollen, zuerst müssen wir mal das ganze Programm durchspielen. Jedoch war am Ende dieses Durchspielens die Zeit auch schon um, und wir mußten zusammenpacken, weil schon die nächste Band zum Proben kam. Also wurde ausgemacht, daß wir schon um 18:30 Uhr zum Tunnel kommen und dort das ganze Programm vor dem Auftritt einmal durchspielen sollen.

Die Kosten für das Proberaumstudio betrugen 48 Euro. Die Musiker hatten gemeint, daß jeder von uns vier ein Viertel dieser Kosten zahlen soll. Jedoch habe ich diese 48 Euro bezahlt - es war ja schließlich mein Anliegen, daß das Konzert stattfindet.

Ich hatte auch gemeint, daß der Auftritt mitgefilmt werden soll und wandte mich dazu an jene Bekannte, die die drei Videoclips gemacht hatte. Sie sagte mir zu, gegen ein entsprechendes Honorar den Auftritt mitzufilmen. Dann mailte mir der Percussionist, daß im Tunnel eine statische Kamera vorhanden ist, mit der die Auftritte über ein dortiges Computersystem ins Internet als Live-Stream übertragen werden und daß man da nur eine DVBT-Minicassette braucht, um den Auftritt aufzunehmen, und sonst keine Kosten anfallen. Dazu sagte mir meine Bekannte, daß die Qualität dieses Videos schlecht sein wird, wenn das mit einer Cassette funktioniert und daß ihre Kamera eine eingebaute Festplatte hat. Ich meinte dann, daß wir beide Aufnahmen verwenden können und man aus beiden Aufnahmen dann ein Video zusammenschneiden kann. Dazu meinten jedoch der Percussionist und auch meine Bekannte, daß das keine gute Idee ist, weil die beiden Aufnahmen unterschiedliche Qualität haben werden und das sehr unschön ausschaut, wenn man beides zusammenschneidet.

Am Samstag, den 16. Juni 2012 war dann der Auftritt im Tunnel.

Als wir um 18:30 Uhr beim Tunnel ankamen, stellten wir fest, daß der Auftrittskeller noch zugesperrt und der Tontechniker vom Tunnel noch nicht da war. Wir mußten bis nach 19 Uhr warten. Es dauerte dann noch eine Weile, bis wir aufgebaut hatten. Es wurde ein Tisch und ein Sessel für mich hingestellt - ich habe dann die meisten Lieder im Sitzen vorgetragen.

Wir stellten dann auch fest, daß die Internetübertragung und auch die Aufzeichnung auf Band bei der vorhandenen Kamera nicht funktionierte. Der Keyboarder hatte zwar seinen Laptop mit, nicht aber sein Ladegerät. Außerdem hätte er den Ton nur mono aufnehmen können. Der Percussionist hatte gemeint, daß wir jetzt beim Soundcheck mal ein paar Nummern proben sollen, falls dann noch Zeit bleibt, fährt er schnell nach Hause und holt seinen Laptop, denn da hat er eine ordentliche Soundkarte und kann damit stereo aufnehmen. Wir spielten dann mehrere Lieder zwecks Soundoptimierung und Übung. Nur leider ging es sich dann nicht mehr aus, daß der Percussionist seinen Laptop holt. Zum Glück hatte ich meine Bekannte damit beauftragt, den Auftritt mitzufilmen.

Als Beginnzeit des Konzertes war 21 Uhr festgelegt. Ich hatte gesagt, daß ich vor 23:30 Uhr weg muß, um den letzten Zug zu erwischen. Das Programm ist aberr laut Arbeits-CD nur 1h51' lang, also ist das ja kein Problem, wenn man eine kleine Pause macht.

Da um 21 Uhr noch kaum Gäste da waren (in Wien kommen die Gäste üblicherweise später, weil die Konzerte nie pünktlich anfangen), begannen wir erst um 21:20 Uhr mit dem Programm.

Beim Konzert waren 8 - 10 Gäste da.

Ich ließ dann einen Bekannten mit einem Hut herumgehen. Interessanterweise warf eine ältere Frau 100 Euro in den Hut. Der schenkte ich dann eine CD. Und eine CD habe ich dort verkauft. Eingenommen haben wir insgesamt ca. 126 Euro. Der Schlagzeuger sagte dann zu mir, daß ihm 10 Euro genügen und begründete dies damit, daß ich ja die meisten Kosten zu tragen hatte. Also gab ich ihm 20 Euro und den anderen zwei Musikern je 37 Euro. (Ich hatte zwar ein wenig herumgerechnet, aber ich war etwas in Eile, denn es war schon knapp.)

Dann verließ ich etwas überstürzt die Location und lief zur Straßenbahnhaltestelle. Laut Fahrplan fährt ja die letzte für mich geeignete Straßenbahn um 23:48, um dann um 23:57 am Franz-Josefs-Bahnhof anzukommen, von wo um 0:02 der letzte Zug fährt. Blöderweise hatte die Straßenbahn acht Minuten Verspätung und kam erst um 0:01 am Franz-Josefs-Bahnhof an. Ich rannte zum Bahnsteig, sah aber nur mehr die Rücklichter des abfahrenden letzten Zuges.

Na bravo!

Der nächste Zug fährt erst um 7:02 Uhr in der Früh.
Also durfte ich mir die Nacht im Amanamanth's Place um die Ohren schlagen.

Beim Konzert funktionierten einige Nummern recht gut, einige andere wiederum weniger gut. Bei "There's Gonna Be Some Rocking" habe ich leider den Einsatz am Anfang völlig verpaßt - ich weiß nicht, woran das gelegen ist. Und bei "I waar' so gern a Rockstar" habe ich mich am Anfang überhaupt nicht ausgekannt, sodaß ich bat, daß wir neu anfangen, dann funktionierte die Nummer allerdings.

Alles in allem hat das Programm den Gästen recht gut gefallen. Vor allem meine Idee, einige wenig bekannte Nummern einiger fast schon vergessener österreichischer Bands zu bringen, kam recht gut an. Auch dem Musiker, mit dem ich die CD gemacht habe, gefiel der Auftritt recht gut.

Soweit der Auftrittsbericht.


Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.06.2012 14:10 
Offline
Semi-professional

Registriert: 07.11.2010 16:00
Beiträge: 252
Wohnort: Langenlebarn (Österreich)
Gerhard Eichberger


Am 17. Juni 2012 (einen Tag nach dem Konzert im Tunnel) erhalte ich eine Mail meiner Bekannten. Sie teilt mir mit, daß am Donnerstag, den 21. Juni 2012 der Videoclip zu meinem Lied "Der Quacksalber" gedreht wird und daß es am 19. Juni 2012 dazu eine Besprechung gibt. Gleichzeitig hatte sie auch die anderen Leute meiner Band (also die am 16. Juni 2012 mitgespielt haben) von diesem Dreh informiert, worauf es dann ein Hin- und Hergemaile zwischen meiner Bekannten und den Musikern gab.

Ich war ob der (von meiner Bekannten schon gewohnten) Plötzlichkeit des Termins etwas konsterniert.

Meine Bekannte hatte vor einiger Zeit gemeint, daß man zum Lied "Der Quacksalber" auch noch ein Video drehen soll, und zwar im September.

Das Problem beim Lied "Der Quacksalber" ist, daß man da aufpassen muß, daß das Video ja nicht fad wird. Und ich glaube, das ist gerade bei diesem Lied etwas schwieriger hinzukriegen als bei den vorigen drei Videos.

Das Lied "Der Quacksalber" kann man sich bis 27. Juni 2012 als .ogg-Datei hier herunterladen:
https://www.yousendit.com/download/QlVq ... WSt4djlVag

Was meint Ihr zu diesem Videoproduktions-Vorhaben?


Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.06.2012 17:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
Na, mit den 100 Euro von der alten Dame hast Du ja nun immerhin mal keinen Verlust gemacht (wenn man Deinen Aufwand mal nicht berücksichtigt).

Viel ist das noch nicht. 8-10 Zuschauer kann man wohl (trotz der 100€) getrost als vollständigen Fehlschlag bezeichnen.

Immerhin hast Du jetzt eine Band, die Dich nicht als Geld-Melkmaschine benutzt (anders als die ganzen anderen Leute). Das ist schon mal gut.

Das Quacksalber-Lied finde ich schon ohne Video totlangweilig. Irgendwie sind Deine Texte alle gleich strukturiert (irgendein verrückter Typ erzählt in der Ich-Form was er so alles verrücktes macht). Dein Sprechgesang wird auch nicht dadurch besser, dass Du quietscht und murmelst. Du hast überhaupt kein Konzept von betonten und unbetonten Worten innerhalb eines Satzes, und Du laberst grundsätzlich Deinen Text im durchgehenden Achtelrhythmus, egal wie die Satzstruktur ist.

Mit so etwas könnte man jedenfalls in Deutschland überhaupt keinen Blumentopf gewinnen, zumal das Lied auch noch viel zu lang ist (und ohne jeden Spannungsbogen zum Gähnen und Abschalten reizt). Dann ist es ziemlich einfallslos produziert, und Dein "Sprechgesang" ist nicht besonders präzise.

Ich frage mich, wer so etwas kaufen soll. Und das müssen ja schon mehrere zigtausende Leute sein, wenn Du jemals Dein investiertes Geld wiedersehen willst.

Wie geht's jetzt weiter? Wieder viel Geld ausgeben für ein langweiliges Video?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.06.2012 19:22 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
Hi Gerhard,

Auftritt= KATASTROPHE !!!!! Lieder verhauen, kein Publikum (in einer ordenlichen Lokation arbeiten alleine schon mehr als 8 oder 10 Leute - von Publikum wollen wir erst gar nicht sprechen) - und draufzahlen tust auch noch immer... (126€ Einahme, abzüglich Kosten für 2 CDs die weggingen, abzüglich 84€ für die Musiker, dann noch der Videomittschnitt, Fahrkosten, Konsumation................

Und Tommok hat zu 100% Recht - DU KANNST NICHT SINGEN !!!! NICHT RAPPEN - und als Textsprecher bist Du eher untalentiert......

Dennoch - mach weiter, wenns Dich glücklich macht. Gibt schlimmeres weswegen so Mancher im Schuldenturm landete...

Htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2012 15:53 
Offline
Semi-professional

Registriert: 07.11.2010 16:00
Beiträge: 252
Wohnort: Langenlebarn (Österreich)
Gerhard Eichberger

Ich hatte geschrieben:

> (Ein Bekannter meinte schon vor einiger Zeit, ich soll meine CD
> an die ganzen Radiostationen schicken, damit sie im Radio gespielt
> werden kann. Da ich das noch nicht gemacht habe, meinte er,
> daß ich immer Sachen mache, die nicht funktionieren und das,
> was funktionieren würde und was bringen würde, nicht mache.)

korgli hat geschrieben:Dein Bekannter hat schon Recht.
Von dir kann man vor allem lernen, wie man es nicht machen sollte.

Du mußt auch berücksichtigen, daß ich ja etwas Bestimmtes erreichen will und daß die Umgebungsparameter ein wenig ungünstig sind.

Wie hättest Du das Ganze denn gemacht? Vor allem unter der Vorgabe, auftreten zu wollen und eben mit solchen Bedingungen konfrontiert zu werden. ("Gar nichts machen" ist für mich keine Option, berücksichtige das bitte!)

korgli hat geschrieben: :D
Mensch - denk endlich mal nach.

Das tue ich dauernd.
korgli hat geschrieben:Wobei - ich weiss echt nicht, ob ich dich für voll nehmen soll.
Aber lustig ist es alleweil zu lesen.

Meine Familie nimmt Musiker grundsätzlich nicht für voll.

Und lustig...? Na, ich weiß nicht...


Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2012 16:58 
Offline
Semi-professional

Registriert: 07.11.2010 16:00
Beiträge: 252
Wohnort: Langenlebarn (Österreich)
Gerhard Eichberger


Leider komme ich kaum zum Posten, obwohl es massig Neuigkeiten gibt.

Tommok hat geschrieben:Na, mit den 100 Euro von der alten Dame hast Du ja nun immerhin mal keinen Verlust gemacht (wenn man Deinen Aufwand mal nicht berücksichtigt).

Wobei ich ja nicht damit rechnen kann, daß wieder jemand 100 Euro in den Hut legt. Das war sicher eine einmalige Sache.

Tommok hat geschrieben:Viel ist das noch nicht. 8-10 Zuschauer kann man wohl (trotz der 100€) getrost als vollständigen Fehlschlag bezeichnen.

Ich würde es eher deshalb als Fehlschlag bezeichnen, weil der Auftritt nicht ordentlich war. Was auch damit zusammenhing, daß es nur eine einzige Probe gegeben hat, bei der mit allen Instrumenten gespielt wurde.

Tommok hat geschrieben:Immerhin hast Du jetzt eine Band, die Dich nicht als Geld-Melkmaschine benutzt (anders als die ganzen anderen Leute). Das ist schon mal gut.

Ja, das sehe ich als ganz wichtig an. Von daher muß man sagen, daß es die bisher geeignetsten Musiker für mich sind.

Tommok hat geschrieben:Das Quacksalber-Lied finde ich schon ohne Video totlangweilig.

Das sehe ich genauso.
"Der Quacksalber" ist das einzige Lied auf der CD, mit dem ich nicht so recht zufrieden bin.

Als das komponiert wurde, dachte ich, daß dies nur mal die Grundstruktur ist und weitere Instrumente dann noch dazu kommen. Daß es dann aber bei Baß und Schlagzeug geblieben ist, führt halt dazu, daß die Melodie etwas eintönig wirkt. Die Idee, daß man den Refrain kinderliedartig macht, fand ich gut und auch die Idee des Musikers, mit dem ich die CD machte, daß ich den Refrain sprechen und die Susi den Refrain singen sollte - ich hatte zuerst befürchtet, daß man den Refrain dann nicht verstehen könnte (die Texte sind ja sehr wichtig).

Tommok hat geschrieben:Irgendwie sind Deine Texte alle gleich strukturiert (irgendein verrückter Typ erzählt in der Ich-Form was er so alles verrücktes macht).

Dazu muß ich sagen, daß dies diesbezüglich noch meine harmloseren Texte sind. Viele meiner Liedtexte (zu denen noch nichts komponiert wurde), sind wesentlich skurriler. Einen meiner ältesten Texte gibt's im Anschluß.

Tommok hat geschrieben:Dein Sprechgesang wird auch nicht dadurch besser, dass Du quietscht und murmelst. Du hast überhaupt kein Konzept von betonten und unbetonten Worten innerhalb eines Satzes, und Du laberst grundsätzlich Deinen Text im durchgehenden Achtelrhythmus, egal wie die Satzstruktur ist.

Der Musiker, mit dem ich die CD machte, hat gemeint, ich solle das nur einfach im Rhythmus sprechen. Als ich bei den Aufnahmen der CD teilweise doch zum Singen begann (z. B. in dem hier als Video schon vorgestellten Lied "Ich bin ein Gourmet"), meinte er, ich soll das nicht machen, sondern eher einen betonten Sprechgesang.

Eigentlich will ich schon auch richtig singen, und nicht nur die Texte sprechen.

Tommok hat geschrieben:Mit so etwas könnte man jedenfalls in Deutschland überhaupt keinen Blumentopf gewinnen, zumal das Lied auch noch viel zu lang ist (und ohne jeden Spannungsbogen zum Gähnen und Abschalten reizt). Dann ist es ziemlich einfallslos produziert, und Dein "Sprechgesang" ist nicht besonders präzise.

Naja, der Text hat schon eine Pointe. Aber was meinst Du mit "Spannungsbogen"? Eigentlich ist ja der Text das Spannende.

Tommok hat geschrieben:Ich frage mich, wer so etwas kaufen soll. Und das müssen ja schon mehrere zigtausende Leute sein, wenn Du jemals Dein investiertes Geld wiedersehen willst.

Die Videos wurden deshalb gemacht, um meine Band zu bewerben und anzuregen, daß die CD gekauft wird.

Tommok hat geschrieben:Wie geht's jetzt weiter? Wieder viel Geld ausgeben für ein langweiliges Video?.

Es ist anders gekommen.

Den Auftritt im Tunnel hat jene Bekannte, die auch die Videos gemacht hat, mitgefilmt und dafür 150 Euro verlangt und auch erhalten. Dann wollte sie gleich das Video "Der Quacksalber" machen und hat schon den Saal und die Darsteller engagiert und mir das im letzten Moment erst gesagt. Da ich jedoch sehr schlechte Kritiken zu den bisherigen Videos erhalten habe (ich habe sie in mehreren Foren zur Diskussion gestellt), habe ich das Video dann abgelehnt. Das Ergebnis war dann, daß ich den Videomitschnitt vom Tunnel bis heute nicht bekommen habe, obwohl ich ihn bezahlt habe. (Zuerst hatte meine Bekannte keine Zeit. Dann gab sie mir eine CD und sagte, da ist der Mitschnitt drauf. Die CD war aber leer; ich nahm an, sie hat beim Brennen CD und DVD miteinander verwechselt. Ich gab sie ihr zurück. Und jetzt behauptet sie, sie habe mir die DVD vom Mitschnitt schon längst gegeben.) Ich habe irgendwie den Eindruck, daß ich den Videomitschnitt schon hätte, wenn ich der Produktion des Videoclips "Der Quacksalber" zugestimmt hätte. (Bitte, ich will meiner Bekannten nichts unterstellen!)

Weiteres später.


Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2012 19:56 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
Wegen dem Fehlen der CD / DVD mit dem Mitschnitt: Stelle der guten Frau schriftlich eine Frist, falls innerhalb dieser Frist keine Warenlieferung bei Dir eingegangen ist, gibt es immer noh den Weg der Strafanzeige. Mit Deiner Quittung gehst Du zu einem Anwalt oder direkt zum Polizei, und dann wird sich der Sachverrhalt sehr schnell klären lassen.

Htp_big_M

PS: Wieviele CDs sind denn mittlerweile verkauft - also insgesamt?

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.10.2012 10:49 
Offline
Semi-professional

Registriert: 07.11.2010 16:00
Beiträge: 252
Wohnort: Langenlebarn (Österreich)
Gerhard Eichberger


[Zum Auftritt am 16. Juni 2012 im Tunnel]

htp_big_M hat geschrieben:Auftritt= KATASTROPHE !!!!! Lieder verhauen, kein Publikum (in einer ordenlichen Lokation arbeiten alleine schon mehr als 8 oder 10 Leute - von Publikum wollen wir erst gar nicht sprechen) - und draufzahlen tust auch noch immer... (126€ Einahme, abzüglich Kosten für 2 CDs die weggingen, abzüglich 84€ für die Musiker, dann noch der Videomittschnitt, Fahrkosten, Konsumation................

Daß es sehr danebengegangen ist, hat mir später dann der Musiker, mit dem ich die CD gemacht habe, gesagt. Andererseits hat ihm und dem Publikum der Auftritt insoweit gefallen, weil ich recht originelle Lieder ausgewählt habe, also Sachen, die man normalerweise bei einem Konzert nicht zu hören bekommt. Das hat den Auftritt rausgerissen.

Daß 8 - 10 Leute in einer Location arbeiten, ist hier in Österreich nur bei größeren Locations (die für viele hundert oder gar tausend Gäste sind) so.

Der Tunnel ist ein Lokal, das eigentlich drei Stockwerke hoch ist: Im Erdgeschoß ist der Hauptteil des Lokals mit der Bar und der Küche, und im ersten Stock kann man auch sitzen (dort ist auch der Nichtraucherraum). Im Keller ist eine kleine Bühne und eine kleine Bar, dort sind die Konzerte. An Personal für die Konzerte gibt es nur eine Kellnerin und einen Tontechniker. Im Keller ist das zum Sitzen (Tische mit Sesseln bzw. Sitzbänken) und es wird Speis und Trank auch während der Auftritte serviert. Im Keller ist Platz für geschätzt 40 - 50 Gäste. Musikalisch ist der Tunnel primär ein Jazzkeller, aber es spielen gelegentlich auch andere Bands.

In den anderen kleinen Auftrittslocations in Wien und Niederösterreich sieht es ähnlich aus. Oft gibt es nichtmal einen Tontechniker, da stellt sich die Band alles vor dem Auftritt selber ein.

Und selbst im Rockhaus, das später Planet Music hieß und mittlerweile abgerissen wurde und das für 600 Gäste zugelassen war (bei dem aber beim damaligen Konzert von MOTORHEAD unerlaubterweise über 2.500 Gäste im Saal waren und das Konzert nach der zweiten Nummer abgebrochen worden ist), gab es an der Location außer dem Barpersonal vielleicht noch vier, fünf Leute und nicht mal Securities.

Was die Kosten betrifft, war es jedenfalls recht günstig. Immerhin habe ich jetzt Musiker, die keine Fixgage verlangen.

Und daß man am Anfang bei den ersten Konzerten draufzahlt, ist hier so. Eine Tullner Hardrockband namens EASY versucht jetzt, in Wien Fuß zu fassen. Die spielen bei diversen Konzerten zusammen mit anderen Bands mit. Ich kenne die Konditionen dieser Locations: Die Bands müssen dem Veranstalter eine gewisse Anzahl Eintrittskarten abkaufen, damit sie dort spielen können. (Selbstverständlich können sie die Eintrittskarten dann weiterverkaufen.)

htp_big_M hat geschrieben:Und Tommok hat zu 100% Recht - DU KANNST NICHT SINGEN !!!! NICHT RAPPEN - und als Textsprecher bist Du eher untalentiert......

Das soll eben verbessert werden.

htp_big_M hat geschrieben:Dennoch - mach weiter, wenns Dich glücklich macht. Gibt schlimmeres weswegen so Mancher im Schuldenturm landete...

Das wird hoffentlich nicht passieren.

Obwohl - ich kenne eine Band aus meiner Gegend, die ebenfalls versucht hat, in Wien Fuß zu fassen und die vor diversen internationalen Acts Support gespielt hat und auch selber als Veranstalter aufgetreten ist. Das Ergebnis vom Lied war, daß sich die Musiker alle derart verschuldet haben, daß der Gerichtsvollzieher die Instrumente und Verstärker gepfändet hat und die Musiker jetzt mangels Gerät nicht mehr auftreten können.


Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.10.2012 11:17 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2009 12:36
Beiträge: 49
Wohnort: Schweiz
Hi Gerhard

Also ich find dich sehr Originell und anders als andere.
ABER - du solltest schon aufpassen, damit man dich nicht immer ausnimmt.

Für Voll nehmen war nicht bös gemeint.
Aber du lässt dich immer wieder abzocken.
Draufzahlen in der Höhe von Spesen liegt drin.
Aber ansonsten ist das nicht normal. Man kann sich nicht einkaufen.
Entweder ist man gut und kommt an - und zieht Leute an (man muss dafür nicht mal "gut" sein)
Oder man muss sich überlegen was falsch läuft.
Nur immer positiv denken, wie du - ist nicht immer gut.
Obwohl ich diese Eigenschaft an dir sehr schätze.
Aber positiv denken und sich immer bescheissen lassen sind zweierlei.

Überleg gut mit wem du zusammenarbeitest.
Denen wo du sagst. Machst mit und gib auch deinen Teil des Einsatzes kannst du dann eher vertrauen. Die die nur immer Kohle wollen für nix - die kannst du getrost fallen lassen - resp. nicht mehr drauf eingehen.

Ein irrsinn, wenn jemand ne Cam mitlaufen lässt, und sich noch bezahlen lässt.
Neee Frechheit - ich mein die muss nicht davon leben ?
Also Gefälligkeit - wird wohl noch drinliegen.
Zitat von dri
Den Auftritt im Tunnel hat jene Bekannte, die auch die Videos gemacht hat, mitgefilmt und dafür 150 Euro verlangt und auch erhalten

Also solche Bekannte würd ich per sofort davonjagen. Aber mit Sicherheit.

fredy

_________________
Salü - Ich gebe meist als 1. eine kurze Antwort,-kann weitere Fragen nach sich ziehen. Ich weiss ja nie, wieviel Grundwissen da ist. -
Bei Fragen probiere ich präzise und klar zu fragen. Smile


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 463 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 38, 39, 40, [41], 42, 43, 44 ... 47  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group