k.i.s.s. - Basshorn - Thema anzeigen

k.i.s.s. - Basshorn - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, [2], 3, 4, 5 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 16.09.2007 21:10 
Offline
Profi-Mucker

Registriert: 20.04.2004 12:50
Beiträge: 1435
Wohnort: Sindelfingen
V anordunung von subs
http://billfitzmaurice.com/phpBB2/viewtopic.php?t=398

_________________
tschau Forum wer fragen hat emailen
www.tb-audio.de
MUFUProjekt Doku
ARLSMOD
https://www.facebook.com/TbAudioTontech ... ntwicklung
SATLIVE www.take-sat.de die beste Messtechniksoftware


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 16.09.2007 21:56 
Offline
Profi-Mucker

Registriert: 20.04.2004 12:50
Beiträge: 1435
Wohnort: Sindelfingen
und hier die engländer
http://www.speakerplans.com/forum/forum ... 11230&PN=4

_________________
tschau Forum wer fragen hat emailen
www.tb-audio.de
MUFUProjekt Doku
ARLSMOD
https://www.facebook.com/TbAudioTontech ... ntwicklung
SATLIVE www.take-sat.de die beste Messtechniksoftware


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 17.09.2007 00:11 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 11.12.2005 12:57
Beiträge: 5
Guten Abend !
@Tthorsten
Richtig und danke !! Genau so hat das ausgesehen. Allerdings waren die Winkel fuer die CV L36 leicht andere als in Deinem Beispiel. Aber das hat ja genau etwas mit dem inneren Verlauf im Horn zu tun und ist also Typen-abhaengig.
@Jens
Der Aufbau einer solchen V-Anordnung wurde in den 90er Jahren noch vom mittlerweile verstorbenen (frueheren) Eigentuemer von Cerwin Vega selbst ausgearbeitet. Er hat mir Photos und Messergebnisse zugeschickt, auf denen er die 6er Anordnung mit Plywood-Platte 'oben-drauf' testet. Dabei hatte die
Anordnung 'V-Form mit Platte' gegenueber der Anordnung '2-Nebenein-ander/3-hoch' etwa 2 dB im Tiefbass ab 35 Hz und nochmals 1 dB mehr (also = 3dB)im Bereich ab 45 Hz erreicht. Interessant war auch die Aenderung im Abstrahlverhalten. Es gabe auch eine Konstruktionszeichnung zu dieser Anordnung fuer ein Dolly auf Guitel-Rollen, sogar mit Klemmung durch zwischen-geschraubte Alutraversen. Ich habe noch zwei dieser Dollys in Gebrauch.
Der Chefkonstrukteur der Fa. CV hiess uebrigens nicht Fairchild und kam auch nicht aus den USA. (zumindest vor dem Verkauf an Stanton).
Gruss
Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 17.09.2007 01:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
@ Bernhard: Das erste Bild mit der Plazierung in der Ecke stand tatsächlich in der Gebrauchsanweisung der T36, inklusive Platte draufpacken. Die anderen Vorschläge allerdings nicht. Der ehemalige Besitzer und Gründer hieß Gene Cerwinski, und ich habe grade nochmal nachgesehen, in 2001, als ich Kontakt zu CV hatte, hieß der Entwickler John Fairchild.

Ich bin aber gespannt, was dieses Stacking bei den PW410H und meinen 12er Basshörnern bewirkt....

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 17.09.2007 10:49 
Offline
Profi-Mucker

Registriert: 20.04.2004 12:50
Beiträge: 1435
Wohnort: Sindelfingen
Jens machste dann ein paar bilder und polar messungen ?

_________________
tschau Forum wer fragen hat emailen
www.tb-audio.de
MUFUProjekt Doku
ARLSMOD
https://www.facebook.com/TbAudioTontech ... ntwicklung
SATLIVE www.take-sat.de die beste Messtechniksoftware


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 18.09.2007 21:00 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 14.08.2005 23:03
Beiträge: 119
Wohnort: Leipzig
Hi,

wollt auch mal was zum thema beitragen... bin nur leider etwas knapp mit der zeit zur zeit (wie geil Verwirrt Smile )
horn.JPG
horn.JPG [ 22.12 KiB | 2007-mal betrachtet ]

Hab das ganze dahingehend vereinfacht das ich (zu lasten der hornkontur) die hinteren ecken der rückkammer exakt 90° gemacht hab und die wartungsklappe so ausgefürt hab das die außen sichtbaren kanten im baumarktzuschnitt realisierbar sind. So ist das ding zur not mit stichsäge und raspel baubar.
die rausnehmbare rückkammer find ich nich soo prall, da muß man recht präziese arbeiten das das dicht wird und passt.
Hab bei meinem proto den wartungsdeckel mit spitz zulaufenden Spanten versteift..is nich wirklich optimal aber bringt linderung.
das mit der luftlastsymmetrierung find ich isteressant, erfordert allerdings die rückwärtige montage des chassis.
die mechanische und elektrische belastbarkeit macht mir aber doch bissel sorgen...

_________________
...ein Beck's bitte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 19.09.2007 04:12 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2005 03:42
Beiträge: 588
Wohnort: Planet: Erde
Moin,

@ tobias: Ich bin ja sehr beruhigt, daß auch andere Menschen effiziente Handwerkzeuge wie eine Holzraspel noch kennen. Einen Hobel müsste man haben... . Ob ich mir dann zwei Raspelkanten sparen würde, ich weiß nicht, gebe aber zu das auch schon in Erwägung gezogen zu haben. Ich denke darüber nach die Hornkontur etwas in Richtung Rog Mogale zu ändern, er baut etwas hyperbolischer, und passt die Rückkammer an verschiedene Treiber an. Zudem habe ich den Eindruck, daß er zu recht knappen Rückkammern tendiert. Auf die CV- Faltung bezogen bedeutet das, daß die Rückkammer wohl einen Trenner zur Reduktion des dann endgültig zu großen Volumens braucht, es sei denn man setzt einen Treiber mit superleichter Membrane ein. Ich habe einige Eminence Beta 15 ohne Zweck. Für LowWatt + LowBudget halte ich das für denkbar. Mir gehen batteriebetriebene Partys nicht aus dem Sinn... Generatorlärm nervt im chilligen Teil der Party. Ein 24V ELA-Verstärker braucht 3 Autos, zwei in Reihe und Eines für Starthilfe Mr Green Und "singende USB-Sticks" eigentlich nur einen passiven Crossfader und einen Kopfhörerwahlschalter.

Spitz zulaufende Spanten am Wartungsdeckel reichen sicher zur Versteifung aus. Um Allerdings Platz für die Dichtung zu schaffen wäre es sinnvoll das Außenbrett des Wartungsdeckels eine Stufe dünner als die Seitenwand zu wählen, damit der Deckel nicht übersteht.

Ja, leider führt die k.i.s.s.-Einstrahlung zur rückwärtigen Treibermontage (oder anderen Fummeleien). Die Visaton-Plan-Variante hat den Wartungsdeckel zur Rückkammer vorne in der Hornkontur, so lässt sich der Treiber natürlich mit gynäkologischem Gefummel rückwärtig montieren. Da ich jedoch schon ELI-Ws mit dieser Art Wartungsdeckel gebaut habe kann ich definitiv sagen: so nie wieder. Auch der Punisher-Wartungsdeckel weckt bei mir keine Nachbaugelüste. Zudem versteckt sich hinter dem Rückvolumen als eigenständiges Bauteil ein weiterer Gedanke: dieses Kaschterl bestimmt die Hornkontur, dessen Volumen die Anpassung zwischen Horn und Treiber, und die k.i.s.s.-Einstrahlung will auch erprobt sein. Da ich ungern größere Mengen Holz entsorge (ein einzelnes Horn funktioniert ja sowieso nicht) und auch ungern Spanplattenhörner on Job vor den Augen von Kunden testen möchte, könnte ich mit dieser Bauweise das Außengehäuse gleich in endgültiger Qualität bauen, und unauffällig die Wirkung des Sounddesigns auf Veranstaltungsgäste ergründen. Dichtungen sind natürlich so eine Sache...

Tobias hat geschrieben:die mechanische und elektrische belastbarkeit macht mir aber doch bissel sorgen...


Hier ist wie immer die Frage ob man die letzten 3 dB auch haben will, bei gegebenem Lautsprecher. Welche Treiber benutzt Du? Amp?

@ all: das V Stacking war neu für mich, feine Sache mit den "alten Hasen" in WWW-Foren Smile

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 19.09.2007 09:51 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 14.08.2005 23:03
Beiträge: 119
Wohnort: Leipzig
Hier ist wie immer die Frage ob man die letzten 3 dB auch haben will, bei gegebenem Lautsprecher. Welche Treiber benutzt Du? Amp?


oberton 15b450 (allerdings zur zeit in strassacker-emh-like-kurzhörnern) an dap vision1600 (4, manchmal 2,6 ohm stereo)
an ner amptec 2.0 sind uns schon ein paar dieser 15er thermisch gestorben, daher hab ich für mich entschieden das die 800w der vision "ausreichen" durch das kleine geschlossene volumen wird der spule doch recht schnell warm ums herz..

_________________
...ein Beck's bitte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 19.09.2007 16:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
Tobias hat geschrieben:
an ner amptec 2.0 sind uns schon ein paar dieser 15er thermisch gestorben

Das kommt mir und sicherlich einigen anderen doch merkwürdig bekannt vor.... Allerdings liegt das nicht daran, dass die Amptec so viel Leistung hat. Mit Sicherheit kannst du andere Amps mit bis zu 1200W auf die Hörner loslassen, ohne dass was passiert...

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: k.i.s.s. - Basshorn
BeitragVerfasst: 20.09.2007 19:29 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 14.08.2005 23:03
Beiträge: 119
Wohnort: Leipzig
naja, is halt wenig luft um den magneten in soner kiste und wenns ordentlich läd wackelt ja auch die pappe nichtmehr übermäßig...
naja egal, die visions sind jetzt da, also müssense auch ran.
Wie wirkt sich denn die änderung der hornkontur aus, z.b. bei meiner modifikation oder wie oben gennannt die änderung vom rog?
laut simu ist das marginal...

..und unauffällig die Wirkung des Sounddesigns auf Veranstaltungsgäste ergründen..


wenn ich danach ginge würde ich bei esw1018 oder schlimmerm landen.
Die leute sind alle verdorben, und man kann sich ja nicht an den einlass stellen und jedem gast erklären das "der tiefgang schon da ist, nur durch das gehäuseprinzip schwingts nich solange nach, klingt dadurch trockener aber eben subjektiv auch weniger tief und nicht so beeindruckend trotz höherer pegel" sauer (!)

_________________
...ein Beck's bitte...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, [2], 3, 4, 5 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group