Musikhochschulen - Bitte um Insiderwissen! - Thema anzeigen

Musikhochschulen - Bitte um Insiderwissen! - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, [3], 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.2006 13:58 
Offline
Semi-professional

Registriert: 20.10.2003 09:29
Beiträge: 346
Sagen wir es, wie es ist: Saarbrücken ist eine schöne Stadt, Trier ist eine schöne Stadt.
Das Saarländer und Pfälzer sich nicht leiden können bzw. es immer und immer wieder Gerüchte/Klischees und sonstiges gibt, ist in dem Zusammenhang unwichtig zwinkernd .
Und wie gesagt, die Saarbrücker Muho ist klasse!! Smile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.2006 14:29 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2005 13:08
Beiträge: 209
Wohnort: Hürth
Da ich bezüglich der Hochschule nicht widersprechen kann und möchte, werde ich auch gegen die Stadt ansich nichts sagen. Schließlich bin ich schon lange keine richtiger Trierer mehr, nach fast 8 Jahren Abwesenheit...

_________________
Freundliche Grüße, Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2006 13:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
Fantasia hat geschrieben:
Geh dahin, wo Du Dich wohlfühlst, auch mit der Stadt und dem Charakter der Hochschule.

In Lübeck war ich allerdings schon und die Stadt fand ich wirklich schön. Persönliche Atmosphäre find' ich auch gut. Das kommt also in die nähere Auswahl. Kannst du vielleicht beschreiben, was du gerade an den beiden Professoren toll fandest?


Wie soll man das beschreiben? Sie waren beliebt unter Studenten, die Studenten kamen von weit her, um bei ihnen zu studieren, und ihre Schüler waren sehr gut.

Ich bin selbst kein Pianist, die beiden sind persönlich sehr nett, aber wenn Du wissen willst, ob sie für Dich richtig sind, dann ruf sie einfach mal an (Telefonnummer unter 0451/1505-0 erfragen) und spiele ihnen vor (für so eine Vorstellung werden sie kein Honorar verlangen). Lübeck ist eigentlich immer eine Reise wert.

Gruß Tommok


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2006 15:50 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2003 11:25
Beiträge: 160
@Hanson:
nur dir nicht! Normalerweise kennt jeder Detmold.

peinlich Ok, ich nehm's zurück. Gut das ich gefragt habe - jetzt kenn ich's auch. zwinkernd

@Cellistin: Keine Angst - ich dachte nicht, dass du mich vergessen hast zwinkernd , sondern, dass du schon irgendeinen Grund haben wirst. Aber ich versteh' das schon; ich hab auch nicht so viel Zeit.
An Saarbrücken hab ich auch schon gedacht und, was du erzählst, klingt gut. Aber wenn ich die Infos auf deren Internetseite richtig verstanden habe, kann man doch da im Grundstudium gar nicht Klavier KA machen. Oder weißt du da was anderes? Sonst würde ich mir das schon mal überlegen.

@Tommok:
Wie soll man das beschreiben?

Deswegen hab' ich ja gefragt, ob du es kannst. zwinkernd Ich dachte halt, vielleicht warst du mal Schüler von einem von ihnen und kannst von daher was über sie sagen. Die Gründe, die du hast, sind aber auch logisch.
Vorstellen werd' ich mich ihnen wohl nicht, weil ich dazu ziemlich weit fahren müsste. Aber ein paar Leute empfohlen bekommen zu haben, ist immer praktisch.

Nochmal Danke an alle für die "Beratung"! Smile

Gruß,
Fantasia

_________________
Sine musica nulla vita. zwinkernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2006 12:32 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2002 23:48
Beiträge: 248
Hallo Fantasia,

es gibt nur noch wenige Hochschulen, meines Wissens, die Klavier als grundständigen KA-Studiengang anbieten. An den meisten musst du entweder im Grundstudium das pädagogische Zeug dazu machen oder kannst es sogar nur in Kombination studieren. Macht auch Sinn. Ein Klavier-KAler, der nach dem Studium nichts kann, außer Klavierspielen und zum Unterrichten "keine Lizenz" hat, wird es schwer haben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.02.2006 21:17 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2003 11:25
Beiträge: 160
Hallo Presto,

ich hab schon einige Hochschulen gefunden, die Klavier als KA im Grundstudium anbieten. Dabei lernt man natürlich auch pädagogische Sachen - macht Sinn, da stimm' ich dir zu - aber nicht so viel wie bei der Ausbildung zum Instrumentallehrer. Hast du das vielleicht gemeint?

Ansonsten, da du ja Klavier studierst: An welcher Hochschule bist du denn und, gefällt es dir da?

Schöne Grüße,
Fantasia

_________________
Sine musica nulla vita. zwinkernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.02.2006 21:27 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2005 13:08
Beiträge: 209
Wohnort: Hürth
Ist es nicht bei allen KA-Gängen so, dass man auch pägogische Kenntnisse im Grundstudium bekommt?

_________________
Freundliche Grüße, Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.02.2006 13:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2005 18:18
Beiträge: 1764
Wohnort: Hamburg
TeleTubbyKiller hat geschrieben:Ist es nicht bei allen KA-Gängen so, dass man auch pägogische Kenntnisse im Grundstudium bekommt?


Nein.

Bei den KA-Studiengängen ist es in der Regel so, dass man weder im "Grundstudium" noch im "Hauptstudium" irgendwelche pädagogischen Kenntnisse bekommt.

Das wäre auch dann nicht anders, wenn es tatsächlich im Studienplan stünde. Ein Großteil der KA-Studenten interessiert sich überhaupt nicht für den Studienplan, für irgendwelche Nebenfächer ODER auch nur für das Abschlusszeugnis.

Dies ist beklagenswert, denn es fördert das Fachidiotentum.

Gruß Tommok


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.02.2006 14:04 
Offline
Trusted Junior
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2002 23:48
Beiträge: 248
KA heißt wirklich nur "Instrument studieren". Und wirklich nur das. Im Grundstudium minimal Theorie und Klavier Nebenfach (für Orchesterinstrumente). Üben, Unterricht, sonst nichts.
Ein KA-Abschluß berechtigt NICHT zum Unterrichten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.02.2006 14:44 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 03.02.2002 13:00
Beiträge: 242
Wohnort: Erfurt
Prestoconfuoco hat geschrieben:Ein KA-Abschluß berechtigt NICHT zum Unterrichten!


Ein MP - Abschluß befähigt nicht zwangsläufig zum Unterrichten!
Eine Berechtigung ist zum Erteilen von Instrumentalunterricht nicht erforderlich!
Bei einigen Hochschulen stehen tatsächlich auch für KA Studenten pädagogische Fächer im Lehrplan, und die Erwartungen in Nebenfächern kann sehr unterschiedlich bis ziemlich anspruchsvoll sein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, [3], 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group