Neuer Studio-PC - Thema anzeigen

Neuer Studio-PC - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, [2], 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 05.08.2007 22:49 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 26.03.2007 13:00
Beiträge: 204
Wohnort: St. Johann/Pg.
Bin schon voll gespannt auf den Mix kool

Sg, Maxx


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 07.08.2007 22:00 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
htp_big_M hat geschrieben:Sobald der Track fertig ist, schiebe ich einen Mix in den Showroom, als Beweis.

Versprochen ist versprochen. Wurde soeben von mir in den ShowRoom hochgeladen.

htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 07.09.2007 18:37 
Offline
Anfänger

Registriert: 07.05.2003 19:30
Beiträge: 31
Wohnort: United Arab Emirates
... dann poste mal, wie viele Instanzen "Guitar Rig 2" dein PC schafft. Wuerde mich mal interessieren! Bitte aber in righ res!

htp_big_M hat geschrieben:
Maxx hat geschrieben:Das ist ja ein super Erlebnis, wenn der neue Rechner so gut läuft!
Gratuliere und dass weiterhin tolle Tracks entspringen kool

Genau das wird passieren. Ich arbeite im Moment an meiner ersten "Quad-Core-Supalativ-Produktion"... Das wird der highend-Hammer-Mix, und nur mit VSTi's und Samples erzeugt!! Versprochen.
Sobald der Track fertig ist, schiebe ich einen Mix in den Showroom, als Beweis.
Jetzt versuche ich erst einmal die Cores zu mehr Leistung zu treiben. Alles doppeln und dreifachen, Jeder Spur mit eigenem Hall, tonnenweise EQs und Dynamics, aber die Kiste schwankt schön zwischen 37% und 43% bei der Gesamt-CPU-Belastung. Ich kann automatisieren wie wild, den Rechner interessiert das herzlich wenig.

htp_big_M


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 07.09.2007 20:59 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
dead turns alive hat geschrieben:... dann poste mal, wie viele Instanzen "Guitar Rig 2" dein PC schafft. Wuerde mich mal interessieren! Bitte aber in righ res!

Aber klar doch, soeben just for you getestet: 14 in HiRes, aber nicht mit dem defaul-preset, sondern komplexen Programmen, sobald ich mehr verwende, entstehen bei 6ms jitterknackser. Mad
Ich denke aber, es handelt sich um einen Bug in Cubase SX3 oder Guitar Rig 2, denn ich kann sage und schreibe "48" Instanzen öffnen, und liege dann bei einer Core-Auslastung von ca. 87% !!!!! Mr Green
Das ist die echte Systemlast, warum jedoch SX bereits bei 14 in die Knie geht, keine Ahnung, aber vielleicht konnte ich Dir ja ein wenig helfen.

Beste Grüße
htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 27.09.2007 18:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
Mal kurz zum RAID: Hättest du dafür einen zusätzlichen, speziellen Hardware-RAID-Controller verwendet?

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 27.09.2007 19:47 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
Jens Droessler hat geschrieben:Mal kurz zum RAID: Hättest du dafür einen zusätzlichen, speziellen Hardware-RAID-Controller verwendet?

Das sollte man eigentlich, da viele onboard-Controller nicht viel taugen. Bei einigen Intel- und ASUS-Mainboards sind teilweise jedoch ganz gute Controller onboard. Man sollte jedoch immer aufpassen, das die Hardware kompatibel zur Audiohardware läuft, sonst gibt es derbe Aussetzer und Knackser im Audiobereich. Das gleiche Problem tritt auf, wenn sich der Controller zu viel der Systembusbreite einverleibt, dann bleibt im schlimmsten Fall nichts mehr für den Audio-Datenstrom über. Das Sinnvollste ist immer noch ein SCSI / SAS Raid-System mit einem PCIe-Controller, der über eine eigene CPU und genügend Ram für den Filetransfer bereitstellt. Damit ist man eigentlich auf der sicheren, aber auch teuersten Seite - nur für absolute High-End Anwendungen von Nöten.

htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 27.09.2007 20:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
Naja, es ist so, dass man RAID0 bequem und performant mit dem chipsatzeigenen SATA-Controller aufbauen kann, allerdings in Kombination mit RAID1 jedweder Vorteil verloren geht. Wenn RAID0+1 noch performant laufen soll, muss man wie du schon sagtest, zum Controller mit eigener CPU und eigenem Cache greifen. Darauf wollte ich nur hingewiesen haben, daher die Frage.

Zudem erhöht RAID0 generell die Zugriffszeit. Der Datentransfer bei sequentiellem Transfer wird beschleunigt, bis maximal Faktor 2 (logisch, oder?), aber grade kleine oder sehr fragmentiert abgelegte Dateien kommen beim RAID0 schlecht weg, evtl. sogar schlechter als ohne RAID. Warum der RAID0-Mechanismus da nicht mehr optimiert wurde, ist mir unklar...
Daher würde ich ein Audio-System grundsätzlich nie nur auf ein einziges RAID0-Gespann setzen. Zusätzlich, für große Audio-Streams, ist das nett (und habe ich bei mir auch so), aber das System selbst und Sample-Libraries mit ihren zig kleinen Samples sollte man lieber auf einzelne Platten legen, die bei der Zugriffszeit punkten können....

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 28.09.2007 23:49 
Offline
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 23:35
Beiträge: 49
aber eine sache ist ja n bissi zu kurz gekommen: 2GB RAM???? die hab ich auch^^
schätze aber du brauchst bei Quad auch nicht mehr Mr Green

Gruß Travis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 29.09.2007 03:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
@ Travis: Den Zusammenhang zwischen CPU-Kernen und Speicher verstehe ich jetzt nicht. Es ist eher so, dass man bei mehr Kernen (wenn auch nur unwesentlich) mehr Speicher braucht.

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Studio-PC
BeitragVerfasst: 29.09.2007 10:50 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2006 21:09
Beiträge: 1373
Wohnort: NRW (Niederrhein)
Travis hat geschrieben:aber eine sache ist ja n bissi zu kurz gekommen: 2GB RAM????

OK, kleiner Nachtrag:
Es sind bereits 4GB im Rechner installiert, ist zwar vollkommen unnütz, da fast immer zwischen 2,5 und 3GB Speicher frei sind, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Außerdem wird von XP nur 3,5GB als Physikalischer Speicher angezeit und genutzt. Angeblich schafft Vista Ultimate 8GB, aber nur in 64Bit.

htp_big_M

_________________
Wenn Du glaubst an der DNA des perfekten Sounds angekommen zu sein, fällt Dir die Watte aus den Ohren.
VISIT: http://www.myspace.com/henkdelatra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, [2], 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group