Plattenindustrie in der Krise - Thema anzeigen

Plattenindustrie in der Krise - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Plattenindustrie in der Krise
BeitragVerfasst: 21.09.2003 18:37 
Offline
gerade frisch dabei

Registriert: 18.08.2003 11:30
Beiträge: 9
Wohnort: essen
Voll am Markt vorbei !
Wie der Musikmarkt sich seine eigene Krise schafft.


Von Michael Miltz

Essen, 21.09.03

Senior und junior A & R Manager, First – Sales – managing - Direktors, executiv Producers, wundern sich das Beats, Styles und Lyrics trotz Platz 1 in den Charts nicht die rechten Umsätze bringen.

Das Problem ist allen bekannt.

Schon nach dem ersten Brain – Storming steht fest: MP3 und Downloads machen das Business kaputt.

Schnell wird ein Meeting einberufen, worauf die „a-n-ers“ (A&Rs) sofort ein neues Briefing erhalten.......

„wir können doch heute Abend, noch kurz beim Griechen (Türke oder Italiener geht auch) treffen, da mach ich dann noch mal ein kurzes „coaching“ für die Truppe.......“
spricht der Teamleiter und verschwindet wieder in seinem Büro.

Wann kommt eigentlich mal wieder in Deutschland ein echter „Evergreen“ auf den Markt, ein Lied, das so viel Charakter hat, das Generationen später immer noch Erfolg hat und immer noch gern gehört wird ?

Originalzitat aus einem Gespräch mit einem „junior A &R“ : „ ...wir haben hier die besten Texter und Komponisten der Welt unter Vertrag!“

Hochmut kommt vor dem Fall, oder während des Falls ?

Wo sind eigentlich die Leute in der Plattenindustrie die sagen: „ so geht es nicht mehr weiter, wir brauchen wieder wirklich gute Produkte und nichts für den schnellen Markt!“

Vor gut zwanzig Jahren hat die deutsche Plattenindustrie damit begonnen, ihr eigenes Grab zu schaufeln.
Im Boom der „neuen deutschen Welle“ wurden Platten auf den Markt geworfen, die nichts mit der NDW gemein hatten, - außer, dass sie ebenfalls deutsch gesungen wurden.
Damit hat die Industrie diese musikalische Bewegung einfach noch mal ausgebeutet und dann fallen lassen.
Leider gilt das gleiche Prinzip bis heute für jede neue Musikrichtung, die danach kam.

Techno- oder Hip-Hop mit all ihren Unterkategorien hatten doch in ihren Anfängen wirklich gute, neue Ideen.

Während es in früheren Zeiten so war, dass etablierte Musiker die neuen Stilrichtungen in ihre Musik mit einfließen ließen und sich die Musik aus ihrer Tradition weiter entwickeln konnte, wurde jetzt einfach nur noch Das nachgeschoben, was sich so ähnlich anhört, aber nie die Qualität des Originals erreichte.

Aus dem Rock and Roll wurde die Beatmusik und daraus der Rock, Funk, Soul, Disco bis hin zu den Weiterentwicklungen Techno- und Hip-Hop, aber wo entwickelt sich die Musik heute weiter ?

„ Ich weiß, was gute Musik ist, aber das können wir hier nicht machen, das Risiko ist viel zu groß, wir sind ein Riesenunternehmen und müssen Zahlen schreiben!“ , das ist ein Originalzitat aus einem Gespräch mit einem Verantwortlichen bei einem Majorlabel.

Gute Musik, ist immer auch Musik für die Massen.
Das größte Käuferpotenzial liegt oberhalb von 30 Jahren und ist erfahrungsgemäß nur schwer zu mobilisieren.
Beschränkt man sich mit in der Betrachtung auf deutsche Produkte in deutscher Sprache, dann ist der Markt völlig zersplittert.
Eindeutige Medienpräsenz in den Vollprogrammen bekommt zwar ein Micky Krause, das Produkt reicht allerdings nicht zu wirklich guten Verkaufszahlen.
In Musiksendern werden dann mit erheblichem Aufwand Bands wie „ Wir sind Helden“ promotet, die nicht das Niveau von „Echt“ erreichen aber gute Ansätze haben, was zu begrüßen ist.
Gleiches wurde in der Vergangenheit auch mit Bands wie den „Sternen“ versucht, die allerdings für große oder langfristige Erfolge nichts taugen.
Egal, ob die Künstler Nena, Pur, Maffay, Grönemeyer, die Ärzte; Lindenberg, die toten Hosen, Westernhagen, Wolfgang Petry oder Schürzenjäger heißen, alle feiern mittlerweile große Bühnenjubiläen, füllen große Hallen, haben ihre LP Verkäufe, sprechen den Markt über 30 an – und haben keinen Nachwuchs, weil nach dem auch gar nicht gesucht wird obwohl nur ein solcher, geeigneter Nachwuchs sich langfristig etablieren könnte.

Der deutsche Schlager, der über Jahrzehnte den deutschsprachigen Markt beherrscht hat, lebt ebenfalls nur noch aus seiner Tradition.
Wirkliche Künstler in diesem Bereich wie Udo Jürgens, Carpendale, Peter Alexander oder die leichtere Variante mit Interpreten wie Roy Black, Rex Gildo oder Heino finden ebenfalls keinen Nachwuchs, weil der von den Musiksendern (die in Deutschland auf einem viel zu hohen Ross sitzen und wie ein römischer Kaiser mit dem Daumen nach oben oder unter darüber entscheiden was gut oder schlecht für das Publikum ist) von vornherein ignoriert wird und von der Musikindustrie weder Marketing, noch Promotion erhält oder gleich totgeschwiegen wird.

Am Ende hat sich ein gutes Produkt noch immer verkauft, allerdings bedarf es im Anfang immer jemanden der den Mut hat sich dazu zu bekennen.

Mut ist allerdings das, was der Musikindustrie komplett verloren gegangen zu sein scheint, und: „wer nichts wagt, der nicht gewinnt!“

Das Übel ist nicht MP3 oder das Internet, schlechte Zahlen sprechen immer auch für schlechte Produkte und schlechte Verkäufer.

_________________
Michael Miltz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Plattenindustrie in der Krise
BeitragVerfasst: 21.09.2003 19:32 
Offline
Admin ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2001 19:40
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg
Original geschrieben von ZWEXX
Originalzitat aus einem Gespräch mit einem „junior A &R“ : „ ...wir haben hier die besten Texter und Komponisten der Welt unter Vertrag!“
Sagt bitte wer?

- Jemand der - im günstigsten Fall - BWL studiert hat?

- Jemand, der weiss, wie man möglichst viel von "wasauchimmer" verkauft, und damit auch automatisch weiss, was gut ist?

- Jemand, der per Vertrag befähigt wird, anhand des eigenen Musikgeschmacks vermeintliche Nachwuchsgrößen zu "entdecken" und sich später wundert, dass da nie was Bleibendes bei ist?

*schlapplach*

...und was machen sie, wenn sie alle Tauschbörsen geschlossen haben und feststellen müssen, dass trotzdem nicht mehr CDs verkauft werden??:)

...am besten jetzt schon mal nach einer neuen Ausrede suchen und nach jemandem, der sich damit auskennt: "Gelbe Seiten" sollen ja immer ein guter Tipp sein.
breit grinsend

Gruß,
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.09.2003 20:33 
Offline
Profi-Mucker
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2001 16:54
Beiträge: 1709
Wohnort: Raum Frankfurt
Ich empfehle dazu (musikindustrie) nur den sarkastischen Artikel in "Dies und Das".Smile Diese sogenannten Scouts sind in der Tat ein Übel: Das hampeln 21jährige umher und legen fest, was gut sein soll. Wehe, wenn denen zuviel Macht gegeben. Mein Trost ist nur, daß die Plattengesellschaften, welche sich auf solche Fuzzis verlassen, ordentlich Miese machen.

_________________
Jürgen - Mobile Tonaufnahmen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group