URPS 10", die mechanische Spezifikation - Thema anzeigen

URPS 10", die mechanische Spezifikation - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 269 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, [25], 26, 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.10.2007 20:42 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 12.09.2005 02:25
Beiträge: 105
Geht jetzt nicht gegen Dich, aber: mein Prof hatte damit schon recht, daß man erst mal eine Sache von Hand durchrechnen muß, bevor man einen Rechner nutzt.

Bestimme mal für ein high BL Chassis und ein low BL Chassis die TS-Parameter von Hand aus dem Impedanzschrieb. Ich vermute, dann geht Dir ein Licht auf.

Gruß Sram

P.S.: das Chassis mit dem 400 Ohm peak hätte ich mal gerne, wenn möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Handarbeit
BeitragVerfasst: 03.10.2007 18:46 
Offline
Kistenschlepper
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2005 11:32
Beiträge: 61
SRAM hat geschrieben:... mein Prof hatte damit schon recht, daß man erst mal eine Sache von Hand durchrechnen muß, bevor man einen Rechner nutzt.

... siehe Anhang, ein kleines Excel-Sheet zur Berechnung. zwinkernd

Die Höhe der Impedanzspitze zur Beurteilung heranzuziehen, ohne den "Rest" des Impedanzverlaufs zu kennen, ist Quark ...


Grüße
Matthias


Dateianhänge:
TSP_Berechnung.xls [41 KiB]
247-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2007 18:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
Naja, SRAM sagt ja auch nicht, dass man nur aus der Spitze bestimmen soll, sondern aus dem Verlauf.

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2007 18:54 
Offline
Kistenschlepper
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2005 11:32
Beiträge: 61
Jens Droessler hat geschrieben:Naja, SRAM sagt ja auch nicht, dass man nur aus der Spitze bestimmen soll, sondern aus dem Verlauf.

Natürlich! Aber manch anderem scheinen die Zusammenhänge nicht ganz klar zu sein.


Grüße
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 05:10 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2005 03:42
Beiträge: 588
Wohnort: Planet: Erde
Moin,

Little Punish hat geschrieben:.... eher so ein mittelding, aber auch kein so ein leistungskiller wie der gecko.
hmm, große Worte, im Chassisbau gibt es Grenzen, und diese hat das Chassis von Tom voll genutzt zwinkernd

Ansch hat geschrieben:War da nicht mal was mit der Luftspaltbreite und damit verbunden den Fertigungstoleranzen und damit dem Preis?
Mr Green
df43ed68808689b535bb86206fb96b69.png
df43ed68808689b535bb86206fb96b69.png [ 536 Bytes | 2574-mal betrachtet ]


Gruß



95 mg/cm²
(„I think the problem, to be quite honest with you, is that you've never actually known what the question is.“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 14:57 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 08.10.2004 18:25
Beiträge: 123
Wohnort: Ba-Wü 724..
@sram. ich schau mal was sich machen lässt. mms dieses kanditaten war ja 26gramm, xmax 6mm.
Also für deinen geschmack lieber leichter aufgehängt mit lowest mms??
Die Spider ist übrigens härter wie die sicke, der hat auch sehr schnell angeschlagen, der kollege musste ne notbremse "gegen" die backplate reinmachen, etwa ein sehr progressiver stop am ende xdam....

In der Tat ist der Impedanzgang anstelle Zmax breitbandig hoch... also ich meine halt im verhältniss.
aber der neue kaptonträger wird das ändern. ich bin mal gespannt was antriebstechnisch noch machbar ist.

Mit Kaptonträger wird auch die CFpaper-Alucap membrane nicht über 30 g mms liegen. papier 26g.
Ich würde diesen Unterschied gern in Kauf nehmen, auf jeden Fall Alucap Smile


Also vom Gecko wollte ich auch ein paar haben, was ist denn da passiert, mir wird auch nicht geantwortet.


@hörnli mag sein, dass der gecko irgendwas besser nutzt, aber der 8er soll von grund auf die physik besser "anwenden" wie ein 10er breit grinsend

_________________
Sie werden gebeten die Musik leiser zu machen, es sind
Beschwerden aus der Nachbarstadt eingegangen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 17:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:24
Beiträge: 2167
Wohnort: Kassel / Knüllwald
Eine progressive Einspannung sollte bei einem URPS-Chassis grade NICHT erforderlich sein....

_________________
Probleme tendieren dazu, wesentlich komplexer zu sein, als sie scheinen.
Und zu jedem dieser komplexen Probleme gibt es eine einfache, saubere Lösung.... die garantiert falsch ist.

http://www.studior.info


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 18:53 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2005 03:42
Beiträge: 588
Wohnort: Planet: Erde
Moin,

Little Punish hat geschrieben:@hörnli mag sein, dass der gecko irgendwas besser nutzt, aber der 8er soll von grund auf die physik besser "anwenden" wie ein 10er breit grinsend

Rolling Eyes

Gruß



df43ed68808689b535bb86206fb96b69.png
+
95 mg/cm²

(„I think the problem, to be quite honest with you, is that you've never actually known what the question is.“)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 19:11 
Offline
Trusted Junior

Registriert: 12.09.2005 02:25
Beiträge: 105
ich schau mal was sich machen lässt. mms dieses kanditaten war ja 26gramm, xmax 6mm.
Also für deinen geschmack lieber leichter aufgehängt mit lowest mms??


Das ist zumindest ein schönes Chassis, wenn sowieso entzerrt wird. Da kommt es auf Hub und kleines Q_e an. Was solls, wenn der Abfall statt 12 dB pro Oktav nur 8 sind ?

Gruß SRAM


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2007 20:21 
Offline
Kistenschlepper
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2005 11:32
Beiträge: 61
Little Punish hat geschrieben:Die Spider ist übrigens härter wie die sicke, der hat auch sehr schnell angeschlagen, der kollege musste ne notbremse "gegen" die backplate reinmachen, etwa ein sehr progressiver stop am ende xdam....

Wie schon gesagt, eine progressive Notbremse ist nur bei ventilierten Systemen wirklich notwendig (u.a. wegen Hörnli-Effekt). Beim URPS übernimmt das die Luftfeder. Und sooo schnell wird das Chassis schon nicht gleich anschlagen, oder? Deine Aussagen sind nicht sonderlich präzise, wenn ich das mal anmerken darf.

Und noch was. Teste die/das Chassis bitte, bitte in einem Gehäuse mit Einbaureso von ungefähr 100Hz und nicht Free-Air. Dann wird sich das Problem mit dem "Anschlagen" vermutlich ganz schnell erledigen.


Grüße
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 269 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, [25], 26, 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group