Volkslied - Thema anzeigen

Volkslied - Thema anzeigen



 
 Index |  Magazin |  Musikerforum |  Chat[0] |  Webkatalog |  Musikerwitze |  Musiklexikon |  Kontakt |  
 
  

  

   



  Neueste Forenbeiträge
 

  Backlinks (mehr)
Wie funktioniert's?

  2jesus.de unterstützen
Wenn Ihr uns unterstützen wollt dann wickelt doch Eure Amazon-Bestellung über diesen Link oder untige Suchbox ab:

Solltet Ihr dann immer noch das Bedürfnis haben, mir was Gutes zu tun: Hier mein Amazon Wunschzettel.
 


  pixel

Das Forum für Musiker und Musikschaffende


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Volkslied
BeitragVerfasst: 16.08.2002 22:36 
Offline
Amtlich unterwegs

Registriert: 31.12.2001 23:09
Beiträge: 573
Hallo,

hoffentlich darf man hier auch über´s Volkslied schreiben!:eek:
Mich würde nämlich interessieren,ob es noch (junge) Leute gibt,die mit dem alten deutschen Volkslied etwas anfangen können,bzw.noch das eine oder andere Lied kennen.

Ich habe die Erfahrung gemacht,daß selbst in den Grundschulen keine oder verschwindend wenige solcher Lieder noch gesungen werden.Dabei bin ich der Meinung,daß es einige dieser Lieder wert sind,erhalten zu bleiben.

Was ist Ihre/Euere Meinung?

Gruß
Susanna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2002 23:05 
Offline
Kistenschlepper
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2002 11:29
Beiträge: 66
Wohnort: Bielefeld
Ich gebe zu, dass ich herzlich wenig Volkslieder kenne. Wenn, dann eher die Melodie und bestenfalls die erste Strophe.
Da mein Vater u.a. Volksmusik macht und die Leute in seiner Gruppe entsprechend gekleidet sind (Dirndl!!), hat mich diese Art von Musik immer abgeschreckt.
Ich denke, dass viele Leute Volksmusik mit volkstümlicher Musik gleichsetzen, was ihrem Ruf nicht gerade dient. Außerdem hat sie bei vielen den Beigeschmack von stramm wandernden BDM-Mädels.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2002 03:00 
Offline
Admin ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2001 19:40
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg
Achwas...wartet mal ab, bis ihr Kinder habt (so ihr denn welche wollt).
Mein kleiner Sohn (3 1/2) kann ohne "Die Blümelein, sie schlafen" oder "Wer hat die schönsten Schäfchen" (entweder von mir oder meiner Frau vorgesungen) schon kaum mehr einschlafen...und wir sind beide sicherlich keine bedeutenden Sänger zwinkernd...und ich schummele sogar noch und wiederhole zur Not die erste Strophe zweimal, weil ich den Text der zweiten nicht kenne.
Dies geschieht im Übrigen weder bei "Fackelschein", noch uniformiert...aber je öfter ich das "singe" umso mehr fällt mir auf wie schön diese Lieder sind - das hatte ich schon ganz vergessen.

Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2002 22:12 
Offline
Amtlich unterwegs

Registriert: 31.12.2001 23:09
Beiträge: 573
Original geschrieben von matthias
...aber je öfter ich das "singe" umso mehr fällt mir auf wie schön diese Lieder sind


Ja,die beiden Lieder sind wunderschön und zeitlos.

Mit meinen Gitarreschülern singe ich bei Gelegenheit immer mal wieder gute Volkslieder(oder Kunstlieder,die zu Volksliedern geworden sind) und habe es bisher noch nicht erlebt,daß sie einer total ablehnt.Im Gegenteil,beim sog."Wunschkonzert" zum Abschluß der Unterrichtsstunde werden oft Volkslieder gewünscht.

Fazit:Man muß ein bißchen mutig sein,sich (auch) zu diesen Liedern bekennen und sie anbieten.Genauso wie es für Jugendliche in der Clique oft Mut erfordert,sich als Liebhaber klassischer Musik zu "outen".

Andererseits mache ich keinen Hehl aus meiner Abneigung der sog. volkstümlichen Musik gegenüber.

Viele Grüße
Susanna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2002 20:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.2000 15:53
Beiträge: 577
Wohnort: Wieselburg (Niederösterreich)
Meiner Erfahrung nach werden Volkslieder von jungen Menschen nur dann angenommen, wenn der Inhalt des Liedes einen Bezug zum gegenwärtigen Leben (Aktualisierung) und eine einigermaßen "moderne" und verständliche Sprache aufweist. Gelegentlich kommen auch Melodien ganz gut an.

Abgegriffene, etwas kitschige Melodien, veraltete Sprache mit z.T. unverständlichen Wörtern oder Situationen und Inhalte, die keinen Bezug zur Gegenwart haben und nicht nachvollziehbar sind, werden häufig abgelehnt.

Ich versuche das Volkslied entweder in einen historischen Rahmen zu stellen, um es verständlich zu machen (Leben und Bräuche auf dem Lande in früheren Zeiten), oder es zu aktualisieren (welche Aussagen treffen heute noch zu, welche der ausgedrückten Situationen und Empfindungen erleben wir heute genau so oder anders).

Wichtig dabei die Unterscheidung des aus dem Leben und Brauchtum gewachsenen Liedes von der volkstümlichen Musik, die Volksmusik kopiert und entsprechend vermarktet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2002 23:19 
Offline
Amtlich unterwegs

Registriert: 31.12.2001 23:09
Beiträge: 573
Original geschrieben von albert

Abgegriffene, etwas kitschige Melodien, veraltete Sprache


Ich versuche das Volkslied entweder in einen historischen Rahmen zu stellen, um es verständlich zu machen,oder es zu aktualisieren


Diese beiden Ansätze sind eigentlich die einzigen,um - neben den oft schönen Melodien - Volkslieder heute noch zu rechtfertigen.

Die Definition einer Melodie als kitschig dagegen finde ich subjektiv (für einige Leute ist selbst Mahlers Musik kitschig).Wir beziehen uns m.M. nach dabei auf die Vereinnahmung der echten Volksmusik durch "volkstümliche" Musik;dadurch wird ehemals Schönes tatsächlich abgegriffen.

Jugendlichen kann man den ständigen Wandel der Sprache schon klarmachen.Was heute "in" ist,wirkt vielleicht eimal merkwürdig.
Die verschrobene Barocksprache z.B. in Bachs Oratorien erscheint uns heute auch sonderbar,wenn nicht lächerlich.

Gruß
Susanna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2002 15:49 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 17:27
Beiträge: 647
Wohnort: Mannheim
Ich denke, Volkslieder sind auf jeden Fall ein Bestandteil des Aufwachsens ...ich hab als Kind auch stundenlang solche Lieder gehört und konnte auch jeden Text singen. Aber je weiter man sich entwickelt, um so uninteressanter werden sie...wird Matthias vielleicht auch bald bemerken! zwinkernd Entsprechend kann ich auch kaum noch welche wirklich singen, vielleicht die Melodie und einige Textbrocken!
Wer seinen Kindern diese Sachen vorenthält, ist selber Schuld, schließlich hat Musik ja bekannter Weise einen guten Einfluß auf die Entwicklung des Gehirns. Aber in den Schulen wird immer weniger gesungen, das stimmt schon, meine Mutter bemerkt es immer wieder bei ihren Klavierschülern.

_________________
breit grinsend http://www.violinduo.de Gib maln a, kriegst gleich wieder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2002 16:23 
Offline
Admin ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2001 19:40
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg
Original geschrieben von Marie
Aber je weiter man sich entwickelt, um so uninteressanter werden sie...wird Matthias vielleicht auch bald bemerken! zwinkernd
Oh Schreck, ich bin in meiner Entwicklung zurückgeblieben (...zumindest hinter Marie) breit grinsend .
Nein, mal im Ernst: ich befinde mich sozusagen in einer Phase des "Wiederentdeckens". Ich habe diese Lieder jahrzehntelang nicht gehört, zumindest nicht bewußt. Nachdem ich mich jahrelang mit hochkomplizierter Musik beschäftigt habe, freue ich mich über "Schlichtheit" dieser Lieder. Das sind die Melodien, die viele deutsche Romatiker stark beeinflußt haben, sie sind aus unserem kulturellen Leben also nicht so leicht auszuklammern.

Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2002 20:04 
Offline
Amtlich unterwegs
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2002 17:27
Beiträge: 647
Wohnort: Mannheim
Nein keine Angst, Matthias, du bist nicht hinter mir zurück, das wäre ja noch schöner!!!:D
Ich meinte nur, daß die Lieder erstmal für die Kinder bzw. so wie sie die Grundschule verlassen haben, uninteressant werden....so ziehmlich jedenfalls. Man muß sich dann ja auch nach dem allgemeinen Geschmack richten (Fernsehn, Radio, andere Mitschüler), selbst wenn im Musikunterricht gesungen wird (was dann oft als uncool angesehn wird---traurig, aber wahr :rolleyes: ). Das die Lieder für dich jetzt schön sind, ist keine Frage...singen an sich macht ja schon Spaß! Und die meisten Lieder sind ja auch wirklich schön, sonst hätten sie sich nicht so lange gehalten!!!

Noch zum Thema Volkslied:
Wer auf dem Land lebt, zumal noch in einer Weingegend , der kennt auch die "Chorkultur" dort: In jedem Kuhdorf gibt es einen Chor, der hauptsächlich Weinlieder singt - Volkslieder!!

_________________
breit grinsend http://www.violinduo.de Gib maln a, kriegst gleich wieder


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weingegend
BeitragVerfasst: 19.08.2002 21:38 
Offline
Amtlich unterwegs

Registriert: 31.12.2001 23:09
Beiträge: 573
Original geschrieben von Marie

zumal noch in einer Weingegend



Aber hallo,ich bin in einer "Weingegend" geboren und aufgewachsen und lasse nichts darüberkommen!:D

In diversen Chören dort habe ich auch gesungen,doch nie in solchen à la "Warum ist es am Rhein so schön".Ja,Volkslieder auch,aber schöne.

Seit langem lebe ich unter den "Nordlichtern" und - Du glaubst es nicht - in jedem Kuhdorf singen sie Seemannslieder!

Rätsel: Welches Bundesland bietet die beliebtesten "Volkslieder"?

Herzlichen Gruß
Susanna


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite [1], 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:

Gitarre lernen
cron
Daves Lifehacks (Podcast) | Scheiss Technik Podcast | Bibel Online | Blog von Dave

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group